New York: Gemeinnütziger Konzern NYCEDC eröffnet Blockchain-Zentrum

Die New York City Economic Development Corporation (NYCEDC), ein gemeinnütziger Konzern, der sich mit dem Wirtschaftswachstum in NYC beschäftigt, hat angekündigt, dass sie ihr Blockchain-Zentrum in Manhattan eröffnen werde. Das geht aus einem Bericht von Bloomberg vom 10. Januar hervor.

Die Organisation sagte gegenüber Reportern, dass das Zentrum Teil einer Partnerschaft mit der internationalen Handelsorganisation Global Blockchain Business Council und Tochtergesellschaften des Risikokapitalfonds Future Perfect Ventures aus New York sei.

Das rund 370 Quadratmeter große Zentrum im Manhattaner Bezirk Flatiron soll der Öffentlichkeit Blockchain-orientierte Bildungsdienstleistungen anbieten, wie etwa Programmierkurse und Vorträge für Softwareentwickler.

Ana Arino, Leiterin für Strategie bei der NYCEDC, sagte gegenüber Bloomberg in einem Telefoninterview, dass die Organisation im Hinblick auf das Potenzial der Blockchain "langfristig handeln" wolle und versuche, New York auf einer Spitzenposition in Sachen zukünftige Entwicklung zu halten. Arino erklärte:

"Blockchain ist eine neue Technologie, so dass es von Jahr zu Jahr Unsicherheiten bei dieser Entwicklung geben wird. Wir wissen zwar nicht, was die Zukunft bringt, aber wir wollen sicherstellen, dass wir sie aktiv mitgestalten."

Die Stadt soll eine "einmalige Startinvestition von 100.000 Dollar" beitragen, umgerechnet etwa 87.000 Euro. Bloomberg berichtete, dass das Unternehmen versuchen werde, weitere Mittel über Mitgliedsbeiträge und über Unternehmenspartner aufzubringen. Zu den Unternehmenspartnern gehören unter anderem bereits Microsoft Corp. und International Business Machines Corp. (IBM).

Laut Bloomberg plant die Stadt vorläufig, den Einsatz von Blockchain-Technologie in diesem Herbst zu testen.

Der Präsident und CEO der NYCEDC hatte erstmals im Mai angekündigt, ein auf Blockchain ausgerichtetes Ressourcen- und Bildungszentrum in der Stadt eröffnen zu wollen.

In diesem Monat kündigte ein Abgeordneter des Parlaments des Staates New York an, dass New York der erste Staat in den Vereinigte Staaten sei, der eine Kryptowährungs-Task Force gegründet hat. Diese soll die Regulierung, Verwendung und Definition digitaler Währungen untersuchen.