Bericht: Bitcoin Bankkarte für Coinbase wird im April eingestellt

Die Bitcoin (BTC) Bankkarte von Shift – mit der Kunden der amerikanischen Kryptobörse Coinbase über eine Visa Debitkarte mit BTC bezahlen können – soll bald eingestellt werden. Dies geht aus einem Reddit Beitrag vom 18. Februar hervor, in dem eine entsprechende Email des Shift Teams veröffentlicht wurde.  

Shift wurde im November 2015 gegründet und entwickelt Debitkarten für Kryptowährungen, die in Kooperation mit verschiedenen Partnern schon in mehreren Ländern angeboten werden.

In dem erwähnten Reddit Beitrag befindet sich ein Bildschirmfoto, das die entsprechende Email des Shift Teams zeigt. Hierin heißt es, dass die Bitcoin Bankkarte am 11. April 2019 deaktiviert wird.

Allerdings gibt Shift keinerlei konkrete Gründe für die Beendigung des Produkts an, die Karte soll bis zur Abschaltung aber noch voll funktionsfähig sein.

Schon bei Einführung wurde die Shift Karte skeptisch betrachtet. Wie Cointelegraph damals berichtete, sahen Branchenexperten keine Marktnische für diese, erschwerend kam hinzu, dass die Kunden zuvor schon im Besitz von Bitcoin sein mussten, um die Karte überhaupt nutzen zu können.  

In den sozialen Medien wird nun ebenfalls spekuliert, dass die mangelnde Nachfrage der ausschlaggebende Grund für die Entscheidung von Coinbase sein könnte.

Die Kryptobörse probiert sich unterdessen an anderen Ideen aus, so hatte sie letzte Woche ein umstrittenes Feature vorgestellt, über das deren Kunden die Privatschlüssel zu ihren Krypto-Wallets online verwahren können.