trueDigital plant den Start einer CFTC-regulierten Krypto-Derivatenbörse

Das in New York ansässige Finanztechnologieunternehmen trueDigital Holdings LLC beabsichtigt, die Registrierungen von trueEX LLC zu erwerben, um eine vollständig regulierte Börse für Kryptoderivate zu eröffnen. Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor, die am 12. Juli veröffentlicht wurde.

Gemäß der Mitteilung hat trueDigital eine grundsätzliche Vereinbarung zum Erwerb der Registrierungen für den Designated Contract Market (DCM) und die Swaps Execution Facility der von der US-amerikanischen Commodity Futures Trading Commission (CFTC) regulierten Börse trueEX LLC geschlossen. Der Deal unterliegt daher der Genehmigung der CFTC.

Sobald der Deal bewilligt wird, wird trueDigital eine vollständig von der CFTC regulierte Börse für Kryptoderivate auf den Markt bringen, an der physisch lieferbare Bitcoin-Derivate für institutionelle Anleger aufgelistet werden. 

Thomas Kim, CEO von trueDigital, sagte, dass "die Erweiterung unseres Ökosystems um ein vollständiges End-to-End-Angebot, das derzeit nicht verfügbar ist, Tokenisierung, Zahlungen, Marktdaten und Abrechnung zum Nutzen unserer Kunden und Partner umfasst."

Anfang Juli hatte die in Chicago ansässige Krypto-Börse ErisX im Rahmen ihrer Pläne, im Laufe dieses Jahres über ihren neuen DCO Futures-Kontrakte auf digitale Vermögenswerte für den Handel auf ihrem regulierten Derivatemarkt bereitzustellen, eine DCO-Lizenz (Derivate-Clearing-Organisation) von der CFTC erworben.

Ende Juni genehmigte die CFTC auch den Antrag von LedgerX LLC auf Ausweisung als Kontraktmarkt. "LedgerX hat die CFTC aufgefordert, ihre Registrierungsreihenfolge als DCO zu ändern, wodurch LedgerX auf Clearing-Swaps beschränkt wird, damit es in seinem DCM gelistete Futures löschen kann", heißt es in der offiziellen Mitteilung.