Upbits Börsenbetreiber eröffnet Krypto-Börse in Singapur im Oktober

Dunamu, die Tochterfirma von Kakao und Betreiber der südkoreanischen Krypto-Börse Upbit will im nächsten Monat eine Singapur-basierte Börse eröffnen, berichtete der lokale Nachrichtendienst am 19. September.

Laut Yonhap hat Dunamu im Zuge seiner Bemühungen, aktiver in den asiatischen Markt vorzudringen, bereits im Februar eine Zweigstelle in Singapur eingerichtet. Das genau Eröffnungsdatum der Singapur-basierten Krypto-Börse ist noch nicht festgelegt, allerdings teilte die Firma Yonhap mit, dass der Service bis Oktober live gehen soll.

Kim Kook-hyun, der Leiter des existierenden Singapur-Zweiges von Upbit, sagte:

"Da Singapur proaktiv Blockchain-Technologie unterstützt hat, wird unser Vordringen in die Nation uns dabei helfen, viele Chancen zu sichern, um eine Reihe von relevanten Projekten durchzuführen und global wettbewerbsfähig zu sein."

Infolge der Ankündigung stieg Upbits Handelsvolumen laut CoinMarketCap am Tag um 53,6 Prozent. Bei Redaktionsschluss ist die Börse an 10. Stelle der größten Krypto-Börsen weltweit gelistet, wobei sie Deals in der Höhe von 206,5 Mio. Euro innerhalb von 24 Stunden operiert.

Wie bereits berichtet wurde, hat Kakaos laut seinem Zwischenjahresbericht die bärischen globalen Krypto-Märkte besiegt und konnte im dritten Quartal 2018 85,6 Mio. Euro in Profiten einfahren.