Vereinigtes Königreich Nachrichten

Es gibt keine strenge Regulierung für Bitcoin in Großbritannien. Bitcoin hat keinen festen Rechtsstatus, wird aber für die meisten Zwecke, einschließlich Mehrwertsteuer und Waren- und Dienstleistungssteuern, als Fremdwährung behandelt. Kryptowährungsgewinne und -verluste unterliegen der Kapitalertragsteuer. Die britische Regierung plant jedoch, einige rechtliche Abläufe auf dem Kryptowährungsmarkt einzuführen. Ihr Hauptziel ist es, die britischen Bitcoin-Börsen zu verpflichten, ihrer Sorgfaltspflicht in Bezug auf Kunden nachzukommen und Kryptowährungsplattformen in die Anti-Geldwäsche- und Anti-Terrorismus-Finanzrichtlinien einzubeziehen. Das Vereinigte Königreich hat vor den Risiken von Investitionen in ICOs und Kryptowährungen gewarnt, obwohl es noch keine direkten Regeln in dieser Hinsicht aufgestellt hat. Dennoch wurde mehrfach erklärt, dass das Vereinigte Königreich an Kryptowährungsregulierungen arbeitet und nicht die Absicht hat, diese in einer rechtlichen Grauzone zu lassen.

Nachricht
Die Brevan Howard sieht großes Wachstumspotenzial im gesamten Kryptomarkt.
Britischer Hedgefonds will 84 Mio. US-Dollar in Kryptowährungen investieren
Turner Wright
2021-04-16T12:05:00+02:00
2854
Nachricht
Auch die „Sky Blues“ wollen ihren Fans über einen Krypto-Token direktere Teilhabe ermöglichen und einzigartige Preise anbieten.
Manchester City führt als nächstes Team Fan-Token über Socios ein
Helen Partz
2021-03-19T17:48:00+01:00
7558
Nachricht
Das Gesamtvolumen der Kryptobörse ist in den letzten 24 Stunden um 4,9 Prozent gefallen.
Kryptobörse Exmo erleidet zweiten Hackangriff in zwei Monaten
Turner Wright
2021-02-16T16:58:00+01:00
2044
Nachricht
Der Zahlungsdienstleister macht Kryptowährungen zuerst in Großbritannien verfügbar, kommt Deutschland als nächstes?
PayPal will mit Kryptowährungen als erstes nach Großbritannien expandieren
Turner Wright
2021-02-12T19:40:00+01:00
4422
Nachricht
Nick Boles, der von 2010 bis 2019 ein Abgeordneter in Großbritannien war, glaubt, dass die Welt ohne Bitcoin ein besserer Ort wäre.
Ehemaliger britischer Abgeordneter: Zentralbanken sollten Bitcoin verbieten
Sam Bourgi
2021-02-10T15:02:00+01:00
3224
Nachricht
Jesse Cohen geht von einem Kursanstieg bis auf 60.000 US-Dollar aus und auch die Anleger stützen diese These scheinbar.
Finanzexperte von Investing.com sieht Bitcoin schon bald bei 60.000 US-Dollar
Helen Partz
2021-02-04T17:00:00+01:00
4082
Nachricht
Der Gouverneur der britischen Zentralbank glaubt, dass Kryptowährungen in ihrer heutigen Form aufgrund ihres Datenschutzes langfristig keinen Bestand haben werd...
Gouverneur der Bank von England: Kryptowährungen haben langfristig keinen Bestand
Martin Young
2021-01-26T16:34:00+01:00
1377
Nachricht
Die Kooperation mit dem Krypto-Unternehmen ermöglicht den britischen Polizeibehörden die Verwahrung von sichergestellten Kryptowährungen.
Komainu übernimmt Krypto-Verwahrung für Polizei von Großbritannien
Turner Wright
2021-01-24T16:47:00+01:00
2247

Auf Twitter folgen