Vereinigtes Königreich Nachrichten

Es gibt keine strenge Regulierung für Bitcoin in Großbritannien. Bitcoin hat keinen festen Rechtsstatus, wird aber für die meisten Zwecke, einschließlich Mehrwertsteuer und Waren- und Dienstleistungssteuern, als Fremdwährung behandelt. Kryptowährungsgewinne und -verluste unterliegen der Kapitalertragsteuer. Die britische Regierung plant jedoch, einige rechtliche Abläufe auf dem Kryptowährungsmarkt einzuführen. Ihr Hauptziel ist es, die britischen Bitcoin-Börsen zu verpflichten, ihrer Sorgfaltspflicht in Bezug auf Kunden nachzukommen und Kryptowährungsplattformen in die Anti-Geldwäsche- und Anti-Terrorismus-Finanzrichtlinien einzubeziehen. Das Vereinigte Königreich hat vor den Risiken von Investitionen in ICOs und Kryptowährungen gewarnt, obwohl es noch keine direkten Regeln in dieser Hinsicht aufgestellt hat. Dennoch wurde mehrfach erklärt, dass das Vereinigte Königreich an Kryptowährungsregulierungen arbeitet und nicht die Absicht hat, diese in einer rechtlichen Grauzone zu lassen.

Nachricht
Der britische Krypto-Polizist Phil Ariss spricht sich dafür aus, dass die Polizeibehörden Kryptowährungen besser verstehen lernen.
Krypto-Polizist: „Justizbehörden müssen verstehen, wie Bitcoin funktioniert“
Samuel Haig
2020-04-19T19:20:28+02:00
3524
Nachricht
Die Schweizer Kryptobörse Smart Valor nimmt die Kryptowährung PAXG in ihre Notierung und eröffnet Anlegern damit einen alternativen Zugang zu Gold.
PAXG: Schweizer Kryptobörse ermöglicht Europäern alternativen Zugang zu Gold
Helen Partz
2020-03-20T20:31:23+01:00
5817
Märkte News
Die Bank von England hat den Basiszins auf 0,25 Prozent gesenkt. Damit will sie bei Unternehmen und Verbrauchern das "Vertrauen fördern".
Bitcoin stabilisiert sich: Bank von England senkt Zinssatz drastisch
William Suberg
2020-03-11T16:06:32+01:00
1541
Nachricht
Andrew Bailey informierte am Mittwoch die Abgeordneten in London über seine Einschätzung von Kryptowährungen.
Kommender Zentralbankchef von Großbritannien: Bitcoin-Investoren werden alles verileren
Turner Wright
2020-03-05T08:39:26+01:00
3578
Nachricht
Der stellvertretende Gouverneur der Bank von England hat gewarnt, dass eine Stablecoin-Nutzung tiefgreifende Folgen für die Geldschöpfung in der Wirtschaft von ...
Bank von England warnt: Krypto-Nutzung könnte Kreditwesen beeinträchtigen
Samuel Haig
2020-03-02T13:06:23+01:00
573
Nachricht
Die Krypto-Banking-App Revolut hat 500 Mio. US-Dollar in einer Finanzierungsrunde aufgebracht damit seinen Wert auf 5,5 Mrd. US-Dollar verdreifacht.
Krypto-freundliche Banking-App nun unter Europas wertvollsten Fintech-Firmen
Marie Huillet
2020-02-25T14:00:32+01:00
840
Nachricht
Der Brave Browser fordert die britischen Aufsichtsbehörden zur konsequenten Durchsetzung der Datenschutz-Grundverordnung gegen Google auf.
Brave fordert britische Behörden zur Durchsetzung der DSGVO gegen Google auf
Michael Kapilkov
2020-02-22T20:45:52+01:00
2294
Nachricht
Die britische Finanzaufsicht sucht einen Spezialisten mit Kryptowährungserfahrung.
Großbritannien: Aufsichtsbehörde sucht Krypto-Experten für EU-Regulierung
Helen Partz
2020-02-06T23:43:10+01:00
460

Auf Twitter folgen