Bank Frick gibt in Kooperation mit Bitcoin Suisse ein BTC-ETH Tracker-Zertifikat heraus

Die in Liechtenstein ansässige Bank Frick gibt in Zusammenwirkung mit dem Finanzdienstleister Bitcoin Suisse ein aktiv verwaltetes Tracker-Zertifikat für Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) heraus, wie in einer Mitteilung vom 9. April vermeldet wurde.

Ab sofort bietet die Bank Frick damit für institutionelle und qualifizierte Investoren einen auf BTC und ETH basierenden Tracker an, der sich aus den Basiswerten der beiden Kryptowährungen zusammensetzt. Das Zertifikat wird dabei sowohl als klassisches Wertpapier als auch in Form eines Tokens emittiert.

Im Rahmen der Zusammenarbeit wirkt die Bank Frick als Herausgeber des Kryptozertifikates, das sich ausschließlich an qualifizierte Investoren richtet. Bitcoin Suisse übernimmt die Rolle des Krypto-Brokers und ist verantwortlich für die Abwicklung der zu Grunde liegenden Bitcoin und Ethereum Transaktionen, die über verschiedene Kryptobörsen durchgeführt werden.

Die heutige Mitteilung über das gemeinsame Projekt schließt sich an eine vorherige Meldung an, in der bekanntgegeben wurde, dass der Leiter des Blockchain-Bankings der Bank Frick zukünftig einen leitenden Posten bei Bitcoin Suisse übernehmen wird. So soll Blockchain-Experte Mauro Casellini ab dem 1. Juli als CEO die Geschäfte von Bitcoin Suisse Liechtenstein übernehmen.

Edi Wögerer, der Geschäftsführer der Bank Frick, verweist dahingehend auf die enge Partnerschaft zwischen seiner Bank und Bitcoin Suisse. So sei das Unternehmen ein wichtiger Krypto-Broker für die Bank, während dieser wiederum die Dienstleistungen der Bank Frick nutzt und teilweise die gleichen Kunden betreut.

Im Februar hatte die Bank Frick zuvor eine Krypto-Handelsplattform für institutionelle Investoren gegründet. Die Plattform namens DLT Markets soll den professionellen Anlegern „einen vollumfänglich regulierten und sicheren Multi-Exchange-Zugang zur Anlageklasse der Digitalen Tokens ermöglichen“.

Im März 2018 hatte die Bank Frick erstmals Direktinvestments und sogenannte Cold-Storage Verwahrungsdienstleistungen für fünf Kryptowährungen angeboten. Diese sind Bitcoin, Ethereum, Ripple (XRP), Bitcoin Cash (BCH) und Litecoin (LTC).