Binance führt Krypto-Handel mit russischem Rubel ein

Binance, eine der weltgrößten Kryptobörsen, wird bald auch den Handel mit russischen Rubel ermöglichen.

Rubel wird in ca. 2 Wochen eingeführt

Die entsprechende Ankündigung hat Binance Geschäftsführer Changpeng Zhao am 21. Oktober im Rahmen des Open Innovations Forums gemacht, das von der russischen Regierung veranstaltet wird. Durch die Hinzufügung des Rubels werden russische Kunden in der Lage sein, Kryptowährungen auf Binance kaufen zu können, ohne ihre Währung vorher konvertieren zu müssen.

In einem zugehörigen Video erklärt Zhao auf Twitter:

„In ungefähr zwei Wochen werden wir Krypto-Handel mit dem russischen Rubel einführen. Ab diesem Zeitpunkt können auf Binance.com also Kryptowährungen mit dem Rubel gekauft werden.“

In Russland gibt es momentan noch keine klare Gesetzeslage bezüglich der Kryptobranche, da das Parlament wiederholt den dafür vorgesehenen Gesetzentwurf verschoben hat, wie zuletzt Mitte Oktober berichtet wurde.

Binance baut Service-Angebot aus

Im Januar 2019 hatte die Binance erstmals angekündigt, in acht weitere Länder expandieren zu wollen, darunter Malta, Singapur, Südkorea, Liechtenstein, Argentinien, Russland, die Türkei und die Bermudas.

Momentan betreibt Binance vier große Handelsplattformen, dies sind Binance Uganda, Binance Singapur, Binance USA und die für den europäischen Markt zuständige Binance Jersey.

Am 18. Oktober hatte Binance USA bekanntgegeben, dass die auf der Kryptobörse deponierten Vermögen in US-Dollar durch die Federal Deposit Insurance Corporation versichert sind.

Des Weiteren hat Binance Mitte Oktober den Direkthandel von Bitcoin (BTC), Ether (ETH) und Tether (USDT) mit dem chinesischen Yuan eingeführt.