Kursanalyse, 31. Januar: Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, Ripple, Stellar, Litecoin, NEM, NEO, EOS

Die hier ausgedrückten Ansichten und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht zwingend die Ansichten von Cointelegraph.com wider. Jedes Investment und jeder Handel sind mit Risiko verbunden, weshalb Sie Ihre eigenen Nachforschungen anstellen sollten, wenn Sie eine Entscheidung treffen.

Mit den Nachrichten aus Südkorea, die die positive Einstellung der Regierung gegenüber dem Kryptowährungshandel bestätigen, bleibt der Markt weiterhin schwankend.

Wenn er sich nicht innerhalb der nächsten Tage erholt, könnten negative Nachrichten dazu führen, dass die Bullen verkaufen, was zu einer längeren Liquidationsphase führen würde.

Wenn es die Bullen allerdings schaffen, die kritischen Supportlevel zu halten, könnten wir einen scharfen Rückzug sehen. In der Folge könnte das Geld, das jetzt im Hintergrund wartet, in den Markt fließen und einen weiteren Schub nach oben verleihen.

Wir glauben, dass wir in den nächsten 3-5 Tagen eine starke Bewegung nach oben oder unten sehen werden. Schauen wir uns also an, wie wir davon profitieren können.   

BTC/USD

Der Bitcoin Preis ist gestern, 30. Januar, gesunken, was zu einem scharfen Absenken geführt hat. Aktuell befindet sich der Support knapp unter dem kritischen Level von $9.920,02 (7.986,81€)  

BTC/USD

Gestern, 30. Januar, hat der Kurs erstmals wieder unter dem Niedrigstand vom 22. [$10.704,99 (8.618,80€)] abgeschlossen. Das zeigt, dass die Verkäufer in den niedrigen Levels die Überhand haben.

Wenn die Bären ihren Vorteil weiter ausbauen und somit unter $9.300 (7.487€) Levels stoßen, werden wir wahrscheinlich einen Einbruch runter auf $8.000 (6.440€) sehen. Wenn das BTC/USD Paar einen neuen Niedrigstand markiert, sollten wir nicht kaufen.

Wenn sich die Bullen allerdings zusammentun und aggressiv kaufen und damit den Kurs über die Downtrendlinie heben, wird es sehr wahrscheinlich eine Trendwende geben. Deshalb empfehlen wir knapp über $12.200 (9.822€) zu kaufen und anfangs einen Stop-Loss von $9.600 (7.729€) zu setzen. Wir erwarten, dass der Sprung starken Widerstand in den $14.000 (11.271€) Levels erfahren wird.

Obwohl dieser Handel kein gutes Verhältnis zwischen Risiko und Belohnung bietet, empfehlen wir ihn zu tätigen, um möglichst nahe am Boden zu kaufen. Wir sollten die Position schnell schließen, wenn sie über $12.200 (9.822€) keinen Schwung aufnehmen kann.

Die Chancen einer Whipsaw sind groß, halten Sie Ihre Aufteilung also bitte bei 50 Prozent des Normalwerts. 

ETH/USD

Ethereum bleibt weiterhin stark und handelt über der Uptrend Linie und über beiden Linien des gleitenden Mittelwerts. Wir halten 50 Prozent unseres ursprünglichen Kaufs bei $1,000 (805€) mit Stops am Breakeven Punkt.

ETH/USD

Wir bleiben weiter bullisch beim ETH/USD Paar, da es ein "Higher Low" im Chart bildet. Das zeigt, dass die Bullen bereit sind, die Einbrüche zu kaufen und die Preise nicht fallen zu lassen.

Die Aufwärtsbewegung zeigt allerdings Profitmitnahmen in den höheren Levels. In der Folge ist der 20-Tages-EMA flach, was auf eine kurzfristige Konsolidierung hinweist. Der 50-Tages-SMA steigt allerdings weiter, was auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends hinweist.

Unsere bullischen Ansichten werden ungültig, sollte die Kryptowährung unter die Uptrendlinie und den 50-Tages-SMA fallen.  

BCH/USD

Bitcoin Cash ist um 64 Prozent gefallen seit seinem Höchststand von $4.139,0893 (3.332€), den er am 20. Dezember 2017 erreicht hatte.

BCH/USD

$1,364.9657 (1098€) ist ein wichtiges Supportlevel auf der Fallseite. Wenn das BCH/USD Paar unter diese Grenze fällt, erwarten wir einen Fall bis auf $1.150 (925€) Levels, wo sich der nächste große Support befindet.

Wenn sich diese Level halten, werden die Bullen versuchen, aus dem 20-Tages-EMA und der Downtrendlinie auszubrechen Sollten sie damit erfolgreich sein, es es wahrscheinlich dass sich die Kryptowährung zwischen $1.364,9657 (1.098€) und $2.072,6853 (1.668€) einpendelt.

XRP/USD

Ripple steht weiterhin unter Druck. Es ist außerstande Supportlevels zu finden. Aktuell hält sich der Kurs am psychologischen Supportlevel von $1 (0,805€)

XRP/USD

Wenn dieses Level bricht können wir mit einem Rutsch bis $0,87 (0,70€) rechnen. Sollten wir starke Kaufsignale bei diesen Supportlevels feststellen, würden wir uns Long Positionen überlegen.

Bis dorthin finden wir keinen Kaufgrund für das XRP/USD Paar, weshalb wir keinen Handel empfehlen.       

XLM/USD

Stellar ist unter den direkten Trendlinien Support gefallen und der Preis liegt unter dem 20-Tages-EMA.

XLM/USD

Sein nächster Support ist der 50-Tages-SMA und darunter dann die $0,41 (0,33€) Levels. 

An der Oberseite wird das XLM/USD Paar vermutlich Widerstand bei der Trendlinie und dem Höchststand der aktuellen Aufschwünge von at $0,634 (0,51€) sehen.

Long Position erst über einem Level von $0,65 (0,52€) einzugehen könnte in dieser Situation sinnvoll sein. 

LTC/USD

Litecoin ist unter den kritischen Support von $175 (140€) gefallen und vervollständigt somit das bärische Dreieck. Die Bären werden den Preis vermutlich auf $140 (112,71€) senken und dann weiter auf das $85 (68,43€) Level. 

LTC/USD

Auf der anderen Seite werden die Bullen versuchen, die $175 (140€) Level schnell wieder zurückzuholen. Das LTC/USD Paar wird nur dann positiv, wenn es die Downtrendlinie nach oben durchbricht.

Es dürfte eine gute Idee sein, auf eine Trendwende zu warten, bevor man irgendeinen Handel empfiehlt.

XEM/USD

NEM zeigt nach unten, nachdem es der Kurs nicht geschafft hat, aus den gleitenden Mittelwerten auszubrechen. Es versucht aktuell den Support der Downtrendlinie 1 zu halten. Falls dieser Support bricht, könnten wir einen Fall bis auf $0,60 (0,48€) sehen.

XEM/USD

Das XEM/USD Paar zeigt Zeichen einer Bodenbildung, wenn es aus der Downtrendlinie 2 ausbricht und über $1,1 (0,88€) bleibt.

Es wäre also durchaus sinnvoll, auf ein verlässliches Kaufsignal zu warten, bevor meine etwaige Long Positionen eingeht.

NEO/USD

NEO hat seit Dezember 2017 einen starken Aufwärtstrend erlebt. Während der aktuellen Korrektur hat es relativ wenig verloren, was es zu einem Outperformer macht. Es steht aktuell über dem 20-Tages-EMA und dem 50-Tages-SMA, was man als bullisches Zeichen werten kann.

NEO/USD

Es hat ein symmetrisches Dreieck gebildet, was ein fortgesetztes Muster darstellt. Ein Ausbruch aus diesem Muster könnte den Aufwärtstrend fortsetzen und das NEO/USD Paar zu neuen Höhen und seinem Zielkurs von $275 verhelfen.

Diese Long Position kann bei $170 (136€) mit einem Stop Loss bei $130 (104€) abgeschlossen werden.

Unsere bullischen Ansichten werden ungültig, sollte die Kryptowährung nach unten aus dem Dreieck ausbrechen. Dies könnte zu einem Fall in den Supportzonen von $85 (68,43€) bis $100 (80,51€) führen.

EOS/USD

EOS ist seit November 2017 in einem Aufwärtstrend. Der Preis ist bereits viermal von der Trendlinie abgesprungen. Aktuell ist der Preis bis auf die Trendlinie gefallen.

EOS/USD

Der 50-Tages-SMA ist auch am selben Level, weshalb wir erwarten, dass die Bullen die $10,5 (8,45€) Level verteidigen werden.

Jeder Rückzug von den Trendlinien wird allerdings auf Widerstand bei den $14 (11,27€) Levels stoßen. Wir erwarten noch ein paar Tage Konsolidierung bevor der Preis ausbricht. Long Positionen könnten eingegangen werden, wenn das EOS/USD Paar die Trendlinie in den nächsten Tagen halten kann.

Unsere bullischen Ansichten werden ungültig, sollte die Kryptowährung unter die Trendlinie fallen.

Die Marktdaten wurden von HitBTC zur Verfügung gestellt, die Charts für die Analysen von TradingView.