Bitcoin steigt in Minuten auf 10.500 US-Dollar: Analyst prognostiziert "Explosion"

Montag, 26. August - Bitcoin (BTC) hat kurzzeitig die Marke von 10.500 US-Dollar überschritten. Die größte Kryptowährung hat diese Woche mit viel Optimismus begonnen.

Marktvisualisierung

Marktvisualisierung. Quelle: Coin360

Margenhändler schuld an Kursvolatilität?

Aus Daten von Coin360 geht hervor, dass die Stagnation am Wochenende abrupt endete. Bitcoin ist am Montag innerhalb weniger Minuten um Hunderte von US-Dollar gestiegen.

Das BTC/USD-Paar war in den letzten drei Tagen immer wieder mal über und unter 10.000 US-Dollar. Plötzlich ist er an einigen Börsen auf über 10.600 US-Dollar geklettert und hat sich dann auf etwa 10.350 US-Dollar eingependelt.

Der jüngste Zuwachs brachte Bitcoin wieder auf das Niveau von letzter Woche. Investoren konnten mit einem Plus von rund 2,7 Prozent ebenfalls Gewinne verzeichnen.

Bitcoin 7-Tage-Kurschart

Bitcoin 7-Tage-Kurschart. Quelle: Coin360

Analysten und Kommentatoren haben sich nach einer Woche der Unsicherheit wieder optimistisch gezeigt. 

"Bitcoin ist eine Spiralfeder, die kurz vor einer Explosion steht", wie der RT-Moderator und bekannte Bitcoin-Bulle Max Keiser den Kurs auf Twitter kommentierte.

Keiser hatte zuvor mehrfach behauptet, dass der Bitcoin-Kurs aufgrund der zunehmenden Netzwerkleistung steigen würde. Insbesondere wies er auf die Mining-Werte hin, die darauf hindeuten würden, dass die Märkte kurz davor sind stark zu wachsen. 

Andere versuchten zu erklären, warum das BTC/USD-Paar auf einmal in unregelmäßigen Abständen innerhalb von Minuten um mehrere hundert Dollar steigt und fällt.

In einer Theorie wurde der Margenhandel als Grund genannt. Dieser wird ein immer beliebteres Instrument, das von großen Börsen wie Binance und vor allem BitMEX angeboten wird.

Wie der Twitter-Nutzer Squeeze feststellte, führte eine Flut von Margin-Trades genau zu dieser Kursentwicklung auf den Märkten, die einige verblüfft hatte. 

"Die Wirkung der steigenden Anzahl an Margin-Trades und Stop-Loss-Auslösern, verursachen einen Schlupf zwischen XBT Perpetual Swaps auf Bitmex im Vergleich zum BTC-Spotmarkt", so ein Tweet vom Montag.

Altcoins stagnieren weiterhin

Die Altcoin-Märkte hingegen sind dem Beispiel von Bitcoin überwiegend nicht gefolgt.

Ether (ETH), der größte Altcoin nach Marktkapitalisierung, verzeichnete lediglich ein Plus von 0,5 Prozent. Bitcoin ist in den letzten 24 Stunden im Vergleich dazu um 2,7 Prozent gestiegen. 

Letzte Woche gab es Warnungen, dass dem ETH/USD-Paar eine weitere große Korrektur drohe.

Ether 7-Tage-Kurschart

Ether 7-Tage-Kurschart. Quelle: Coin360

XRP konnte einen fast identischen Zuwachs verzeichnen, während Bitcoin Cash (BCH) und Bitcoin SV (BSV) mit jeweils 2,2 Prozent und 1,2 Prozent etwas besser abschnitten. 

Die übrigen Top-20-Token stagnieren nach wie vor. 

Die Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen lag am Montag bei 269 Mrd. US-Dollar. Bitcoin erzielte einen Marktanteil von 68,8 Prozent.

Behalten Sie hier die wichtigsten Kryptomärkte in Echtzeit im Auge.