Geschäftsführer von Coinbase prognostiziert 1 Mrd. Teilnehmer im Krypto-Ökosystem

Brian Armstrong, Geschäftsführer der Kryptobörse Coinbase, sagt vorher, dass die Anzahl der Personen in der Krypto-Landschaft, innerhalb der nächsten 5 Jahre, von derzeitigen 40 Millionen auf 1 Milliarde Menschen wachsen wird. Entsprechende Aussagen wurden in einem TechCrunch Bericht vom 7. September veröffentlicht.

In dem Interview mit TechCrunch prognostiziert Armstrong, dass das Krypto-Ökosystem und auch die Zahl der Digitalwährungen deutlich wachsen werden. Dieses Wachstum führt er darauf zurück, dass kommerzielle Organisationen zunehmend ihre eigenen Tokens herausgeben werden. Zusammen mit Eigenkapital würden diese Tokens als ein alternatives Investitionssystem fungieren. Armstrong erklärt:  

„Es macht Sinn, dass jedes Unternehmen, das Eigenkapitalanteile vergibt, einen eigenen Token hat. Jedes Open Source Projekt, jede wohltätige Stiftung, jeder Fonds oder jede dieser neuen, dezentralisierten Organisationen, alle werden ihre eigenen Tokens haben.“

Im Hinblick auf Regulierung als entscheidenden Faktor für die Umsetzung seiner Vision meint Armstrong, dies wäre „eine wichtige, offene Frage” und fügt hinzu, dass es abzuwarten bleibe, ob der Großteil der Tokens als Wertpapier eingestuft wird. In diesem Zusammenhang sagt er, dass Coinbase „das Gefühl hat, dass ein bedeutsamer Teil der Tokens zu Wertpapieren wird.“

Zusätzlich merkt er an, dass Coinbase innerhalb von „Jahren“ hunderte von Tokens anbieten könnte, in der Zukunft womöglich sogar „Millionen”.

Um ein vollumfänglich regulierter Broker-Dealer zu werden und „zukünftig Dienstleistungen für den Handel von Krypto-Wertpapieren, Margin-Handel und Außerbörslichen Handel (OTC) anbieten zu können“, hat Coinbase den Wertpapierhändler Keystone Capital Corp. aufgekauft, neben der  Venovate Marketplace, Inc., und der Digital Wealth LLC. Die Übernahme könnte dem Unternehmen helfen auch in Finanzprodukte außerhalb der Krypto-Sphäre zu expandieren.

Gestern hatte Coinbase angekündigt, dass sie den Handel von vier weiteren Kryptowährungen für das Britische Pfund (GBP) aufnehmen wird. Die britischen Kunden können ab jetzt die Altcoins Ethereum (ETH), Ethereum Classic (ETC), Litecoin (LTC) und Bitcoin Cash (BCH) im Tauschgeschäft für das GBP erhalten. Der Handel mit Bitcoin (BTC) war für diese schon zuvor möglich.