Coinbase Wallet nimmt Ethereum Classic ins Angebot

Der Wallet-Service Coinbase Wallet, der von der großen amerikanischen Kryptobörse Coinbase angeboten wird, unterstützt ab jetzt auch Ethereum Classic (ETC), wie am 27. November auf dem offiziellen Blog des Unternehmens vermeldet wird.

Ethereum Classic ist das Ergebnis einer Hardfork von Ethereum (ETH) aus dem Jahr 2016. Diese wurde maßgeblich durch den DAO Hacker-Angriff verursacht, da sich die Community in Folge dessen über die weitere Richtung der Blockchain uneinig war.

Im heutigen Blogeintrag heißt es, dass die App für Coinbase Wallet sich „in den nächsten Tagen“ aktualisieren sollte, woraufhin die Nutzer in der Lage sein werden, ETC über ihre Adresse zu senden und zu empfangen. Für bestehende Nutzer von Coinbase Wallet wird die ETC Adresse mit der ETH Adresse übereinstimmen.

Neben der Unterstützung für ETC ermöglicht die Coinbase Wallet auch das Versenden und Empfangen von ETH und „mehr als 100.000 ERC20 Tokens“.

Wie zuvor berichtet, hatte Coinbase im Juni angekündigt, dass Ethereum Classic auf der Kryptobörse notiert werden würde, woraufhin die Kryptowährung einen starken Kursanstieg hinlegte. Als die Notierung dann im August vollzogen wurde, wurde ETC gleichzeitig auch in den Coinbase Index-Fonds aufgenommen.

Im August hat die Kryptobörse Bittrex das US-Dollar/ETC Währungspaar hinzugefügt, während die Krypto-App Robinhood im gleichen Monat ebenfalls ihre Unterstützung des Coins bekanntgab.

Bei Redaktionsschluss belegt ETC Platz 17 im Hinblick auf die Marktkapitalisierung, was einem Kurswert von 4,30 US-Dollar entspricht, der Tagesverlust beträgt 8%.