Coinbase Pro wird Kryptowährung Algorand ins Angebot nehmen

Coinbase Pro, eine große Krypto-Handelsplattform für professionelle Investoren, wird die Kryptowährung Algorand am 14. August in ihr Angebot aufnehmen.

Die entsprechende Ankündigung hat Coinbase am 9. August in einem Blogeintrag gemacht. Darin heißt es, dass der Algorand-Token (ALGO) in vier Stufen in das firmeneigene Handelsangebot integriert wird. Die entsprechenden Schritte werden jeweils über Twitter kommuniziert. Der Coin soll dabei von Anfang an in allen üblichen Ländern und US-Staaten verfügbar sein, einzige Ausnahme ist New York.

Laut Mitteilung handelt es sich bei Algorand um eine Kryptowährung, die es sich zum Ziel gesetzt hat, das Problem der Skalierbarkeit anzugehen und damit eine der größten Schwachstellen der Kryptowährungen aufzulösen. Hierzu setzt Algorand das sogenannte Proof-Of-Stake Konsensverfahren ein.

Algorand kann sich finanzielle Grundlage sichern

Wie Cointelegraph zuvor berichtet hatte, konnte die Algorand Foundation, die Organisation hinter der Kryptowährung, fast 60 Mio. US-Dollar mit dem einführenden Token-Verkauf generieren. Anschließend konnten von mehreren Geldgebern weitere 66 Mio. US-Dollar Investitionskapital eingesammelt werden. Die Algorand Foundation will mit ihrem Coin eine Marktkapitalisierung von 24 Mrd. US-Dollar erreichen.   

Der Gründer von Algorand

Silvio Micali, der Erfinder von Algorand, ist Informatiker und konnte bereits den prestigeträchtigen Turing Award gewinnen, der für besondere Errungenschaften in der Informatik verliehen wird. Micali ist Professor an der renommierten amerikanischen Universität Massachusetts Institute of Technology (MIT), der sich schon in der Vergangenheit wiederholt positiv über die Eigenschaften der Blockchain-Technologie geäußert hatte:

„Nur ein System, das wirklich dezentralisiert ist, in dem die administrative Gewalt so breit verteilt ist, dass es quasi unmöglich ist, alle Machtinhaber gleichzeitig zu attackieren und in dem es nicht wichtig ist, ob ein bestimmter Knotenpunkt wegfällt, nur so ein System kann wahre Sicherheit schaffen.“