Kryptobörse Bitstamp wird von belgischer Investmentfirma aufgekauft

Kryptobörse Bitstamp wurde von der belgischen Investmentfirma NXMH in einem „reinen Bargeldgeschäft“ aufgekauft, wie Reuters am 29. Oktober berichtet.

Nejc Kodrič, Geschäftsführer der in Luxembourg registrierten Börse, teilte mit, dass der Kaufvertrag am 25. Oktober abgeschlossen wurde, wollte allerdings keine weiteren Details zum Inhalt nennen. Der Geschäftsführer gab gegenüber Reuters an, dass Bitstamp mit 60 Mio. US-Dollar bewertet ist, nachdem die Bewertung 2014 noch bei 39 Mio. US-Dollar stand.

NXMH ist ein Investmentunternehmen, dass eine Tochter von Barclays ist und mehr als 2 Mrd. Euro an Vermögenswerten hält. Dabei tätigt es hauptsächlich europäische Technologie-Investitionen.

Laut dem LinkedIn-Profil des Unternehmens liegt der „Fokus auf Mehrheitsübernahmen“. Die Firma ist ebenfalls eine Tochter des südkoreanischen Medienkonzerns NXC Corp., der im letzten Jahr wiederum einen 65,19% Anteil an der südkoreanischen Kryptobörse Korbit gekauft hatte.

NXMH hat jetzt einen 80% Anteil an Bitstamp, wobei Kodrič 10% seiner Firmenanteile behält und weiterhin als Geschäftsführer agiert. NXMH soll damit nun auch einen „Teil“ der Eigentumsrechte von Krypto-Hedgefonds Pantera Capital besitzen, der einen 10 Mio. US-Dollar Anteil an der Börse hält, der 2014 gekauft wurde.

Damian Merlak, der Bitstamp 2011 zusammen mit Kodrič gegründet hatte, soll seine eigenen 30% der Börse im NXMH Deal veräußert haben.

Merlak war laut Kodrič „seit 2015 nicht mehr aktiv“, die beiden sollen die Kryptobörse „in einer slowenischen Garage“ mit mehreren Laptops, einem Server und tausend Euro Startkapital gegründet haben.

Gegenüber Reuters gab Kodrič an, dass „der Verkauf nicht geplant war. Es gab keinerlei Bemühungen, Käufer zu finden. Die aufkeimende Branche hat im letzten Jahr das Interesse vieler Käufer angezogen, die in den Sektor eintreten wollen. Seit Mitte des letzten Jahres sind Käufer auf uns zugekommen.“

Außerdem meint der Geschäftsführer, dass die Plattform weiterhin profitabel gewesen ist, obwohl das Handelsvolumen dieses Jahr um 60-70% abgenommen hatte. Da die Kryptowährungen aber im Durchschnitt höher liegen als in 2017, konnte man dies auffangen.

Bitstamp liegt laut CoinMarketcap auf Rang 47 unter den Kryptobörsen, wobei 24 Stunden vor Redaktionsschluss ein Volumen von 21.893.672 US-Dollar verzeichnet werden konnte.

Wie zuvor berichtet, hat die Videospiele-Firma Nexon Korea etwaige Gerüchte um einen etwaigen Aufkauf von Bitstamp abgestritten.