Twitter-Umfrage: Altcoin Ether erreicht 1.000 US-Dollar wieder

Ether (ETH) wird laut der globalen Kryptowährungs-Community auf Twitter in Zukunft höchstwahrscheinlich wieder über 1.000 US-Dollar liegen.

54 Prozent halten 1000 US-Dollar bei Ether für möglich

Laut den Ergebnissen einer Umfrage, die am 10. August von Nik Patel, dem Autor des Buches "Altcoin Trader's Handbook", durchgeführt wurde, sind 54 Prozent der Befragten der Meinung, dass das ETH/BTC-Paar wieder 1.000 US-Dollar erreichen werde. 

Ether ist der größte Altcoin nach Marktkapitalisierung, hat aber im Vergleich zu Bitcoin (BTC) seit seinem Allzeithöchststand im Januar 2018 dramatisch an Marktanteil verloren.

Ether hatte zuvor einen Wert von 1.400 US-Dollar pro Token erreicht, liegt derzeit allerdings bei nur 213 US-Dollar. 

Wie Cointelegraph berichtete, haben sich mehrere Analysten in den letzten Wochen besorgt im Hinblick auf die Altcoin-Märkte im Allgemeinen gezeigt. Bitcoin dominiert dabei weiterhin in Sachen Rankings und Anlegerrenditen. 

Einige Analysten glauben, dass sich die Altcoins nie wieder so stark erholen werden, wie in den Vorjahren. Das würde bedeuten, dass Token, wie etwa Ether, nominell am unteren Ende ihrer historischen Handelsspannen bleiben.

Nur nicht verschreien

Laut Patels Umfrage teilen die meisten Hobby-Trader diese Ansicht jedoch nicht. Von den mehr als 5.000 Befragten haben nur 34 Prozent prognostiziert, dass das ETH/BTC-Paar niemals einen vierstelligen Wert erreichen würde. 

Der Optimismus könnte dennoch fehl am Platz sein. Vor einem Jahr machte der leitende Fundstrat-Analyst Tom Lee die Vorhersage, dass das ETH/BTC-Paar bis Ende 2018 auf 1.900 US-Dollar steigen würde.

Die Entwickler setzen im Rahmen des Projekts Ethereum 2.0 weitere wesentliche Protokolländerungen um. Der Mitbegründer und bekannte Sprecher Vitalik Buterin hat versprochen, den Entwicklern etwas freiere Hand zu lassen. 

Anfang des Monats deutete er jedoch an, dass er nicht daran interessiert sei, Ether so dominant wie Bitcoin zu machen. Er erklärte, er wolle lediglich erreichen, dass Bitcoin und Ethereum auf technologischer Ebene nebeneinander existieren.