Ex-Manager von OMV und KPMG werden Finanzchefs bei österreichischen Krypto-Startups Bitpanda und Blockpit

Die Kryptobörse Bitpanda und das Krypto-Startup Blockpit aus Österreich haben Ex-Manager des  Mineralölkonzerns OMV und der Unternehmensberatung KPMG als neue Finanzchefs (CFO) ernannt, meldete Trending Topics am 16. September.

Renommierte Finanzexperten

CFO bei Bitpanda aus Wien wird Peter Grausgruber, der sechs Jahre lang bei OMV tätig war, zuletzt als Leiter der Strategie in der Upstream Division des Mineralölkonzerns. Zuvor hatte Grausgruber als Manager bei der Unternehmensberatung PwC Österreich mehrere Jahre im Consultingbereich für Strategie- und Finanzthemen gearbeitet. Neben Finanzagenden und einer “Professionalisierung von Strukturen” will der Finanzprofi “die ambitionierten Expansionspläne von Bitpanda nachhaltig begleiten”, so Grausgruber in einer Mitteilung.

Blockpit aus Linz konnte den langjährigen IT-Experten der Unternehmensberatung KPMG Österreich als CFO verpflichten. Dieser sei als Gründungsmitglied von Blockpit dem Unternehmen bereits seit vielen Jahren verbunden gewesen, kommentierte Blockpit-CEO die Personalie gegenüber Trending Topics.

Innovative Krypto-Startups in Österreich

Bitpanda fährt als Kryptobörse einen Expansionskurs und hat innerhalb des Jahres zahlreiche neue Produkte und Angebote eingeführt. Dazu gehören etwa die im August gestartete Global Exchange sowie das erste Initial Exchange Offering (IEO). Seit Juni bietet Bitpanda auch den Echtzeithandel zwischen Kryptowährungen und seinem eigenen BEST-Token an. Blockpit hatte im April dieses Jahres das erste Security Token Offering (STO) Österreichs durchgeführt.