FPT Corporation und SBI Holdings investieren 2,6 Mio Euro in vietnamesisches Blockchain-Projekt

Das Technologieunternehmen FPT Corporation und das Finanzdienstleistungsunternehmen SBI Holdings Inc. haben gemeinsam 2,6 Millionen Euro in das vietnamesische Blockchain-Startup Utop investiert, wie eine lokale englischsprachige Tageszeitung namens Vietnam News am 19. April berichtete.

Die FPT Corporation und SBI Holdings Inc. haben Berichten zufolge eine Absichtserklärung über die Investition von 2,6 Millionen Euro in das Joint Venture Utop unterzeichnet, ein Technologie-Startup, das auf der FPT-Plattform für Unternehmensblockchain (akaChain) basiert. Utop soll Treuepunkte bei Händlern innerhalb des gleichen Netzwerks sammeln und einlösen.

Das Projekt wird angeblich kleinen im Netzwerk registrierten Unternehmen ermöglichen, Kosten zu senken und Daten über die akaChain-Plattform zu sichern. FPT-Vorsitzender Truong Gia Binh sagte: „Die Entwicklung von Industrie 4.0-Technologien hat für Unternehmen bahnbrechende Möglichkeiten geschaffen und so viele innovative Geschäftsmodelle hervorgebracht. Wir nennen es digitale Transformation.“

SBI hat zuvor in eine Reihe von Projekten im Bereich Kryptowährung investiert, darunter in eine eigene Börse Vctrade sowie eine Reihe von Investitionen in Unternehmen, die Infrastruktur und Dienstleistungen für Kryptowährungen entwickeln.

Im vergangenen Oktober ging MoneyTap, die XRP-basierte Zahlungsanwendung von SBI und Ripple, für Kontoinhaber bei ausgewählten japanischen Banken in Betrieb. Zu dieser Zeit beabsichtigte die App, ein Konsortium aus 61 Instituten, die über 80 Prozent des gesamten Bankvermögens Japans repräsentieren, in seinen Service aufzunehmen.

Im selben Monat hatte sich der Entwicklungs- und Innovationsflügel des größten Telekommunikationsanbieters in Vietnam, der Viettel Enterprise Solutions Corporation, zum Ziel gesetzt, innerhalb von fünf Jahren der führende vietnamesische Anbieter von Blockchain-Technologien zu werden. „Blockchain ist ein unbegrenztes Ökosystem. Die schwierigste Aufgabe für Viettel ist die Wahl der effektivsten Blockchain-Technologie, die im täglichen Leben eingesetzt werden kann“, sagte der stellvertretende Generaldirektor des Unternehmens, Ngo Vinh Quy.