Funstrat-Mitbegründer Thomas Lee: Langfristiger Ansatz bei Bitcoin wegen hoher Volatilität besser

Der Mitbegründer von Fundstrat Global Advisors Thomas Lee hält wegen der Volatilität von Bitcoin (BTC) einen langfristigen Ansatz für die meisten Anleger für besser geeignet, so ein am 27. Juni von Lee veröffentlichter Tweet.

In seinem Tweet wollte Lee andere daran erinnern, dass Bitcoin einen hypervolatiler Vermögenswert darstelle, der "großartig für Volatility- und andere spezialisierte Trader" sei. Trotzdem hält er generell einen anderen Ansatz für geeigneter:

"Für die meisten ist eine langfristige Perspektive besser geeignet."

Mit seinen Bemerkungen antwortete Lee auf einen Tweet von Bloomberg, der auf den Bitcoin-Anstieg um 39% in dieser Woche und den plötzlichen Kursrutch von über 1.800 Dollar innerhalb von 10 Minuten hingewiesen hatte.

Michelle Singletary von der Washington Post sagte in einem heute veröffentlichten Artikel, dass man bei der Absicht in Bitcoin zu investieren ein mögliches Platzen der Investitionsblasen im Hinterkopf behalten sollte:

"Der aktuelle Preisanstieg für Bitcoin lässt viele Menschen befürchten, sie könnten eine große Chance verpassen, viel Geld zu verdienen. Bitcoin zu kaufen, ist aber immer noch wie Glücksspiel."

Wie Cointelegraph heute Morgen berichtete, akzeptiert die von Amazon betriebene, führende Game-Streaming-Plattform Twitch wieder Bitcoin und Bitcoin Cash (BCH) als Zahlungsmittel.

Wie heute ebenfalls bekannt wurde, hat die weltweit größte Handelsplattform für Kryptowährungen BitMEX im Rahmen der Bitcoin-Rally auf 13.000 US-Dollar einen neuen Rekord beim Handelsvolumen erzielt.