Galaxy Digital CEO Michael Novogratz sieht Bitcoin bei 20.000 Dollar innerhalb von 18 Monaten

Michael Novogratz, CEO von Galaxy Digital, erwartet dass Bitcoin (BTC) innerhalb von 18 Monaten sein bisheriges Allzeithoch übertreffen wird. Novogratz sagte dies am 9. Mai in einem Interview mit CNN.

Während des Interviews sagte Novogratz auch, er glaube, dass 6.000 Dollar wahrscheinlich einen Wendepunkt darstellen  und der nächste bei 10.000 Dollar liegen wird. Außerdem äußerte er die Erwartung dass diesmal andere Kryptowährungen "nicht annähernd so schnell steigen werden". Er sagte:

"Die anderen Coins, Ethereum als die nächstgrößere, Ripple... sie müssen den Anwendungsfall belegen, oder?"

Novogratz wies darauf hin, dass von den 118 Elementen des Periodensystems nur "Gold einen Anlagewert habe, einfach so". Dies entspricht dem, was er im Februar sagte, als er argumentierte, dass Bitcoin einen einzigartigen Platz in der Kryptowährungslandschaft einnehme und dass digitales Gold ein Ort für souveränes Geld werden werde,.

Novogratz erklärte ebenfalls, dass es andere Elemente wie Kupfer gibt, die wir wegen ihrer Verwendung schätzen. Laut Novogratz müssen Altcoins, genau wie Kupfer, ihren Anwendungsfall auf ähnliche Weise beweisen, "und das bedeutet, Menschen in ihre Gemeinschaft zu bringen, Entwickler und Programmierer zu bekommen und einen Mehrwert zu bieten".

Auf die Frage, wie besorgt die Öffentlichkeit über Verstöße wie den gestrigen Hack der Kryptobörse Binance sein sollte, antwortete er, dass "sie etwas besorgt sein sollten". Dennoch wies er darauf hin, dass "selbst die aggressivsten Börsen nur eine bestimmte Menge ihrer Münzen auf einer so genannten Hot Wallet aufbewahren", und dass aufgrund der Reserven kein Anleger sein Geld verloren habe.

Darüber hinaus sagte Novogratz, er erwarte von den Regulierungsbehörden entsprechende Maßnahmen und fügte hinzu:

"Wir denken, dass alle Börsen in einen Prozess gehen sollten, in dem sie sich fast selbst regulieren, oder? Sie tun im Voraus, was die Regulierungsbehörden wollen."

Auf die Frage, warum die Preise nicht negativ auf den Hack reagierten, brachte Novogratz die Idee zum Ausdruck, dass sich Bitcoin derzeit in einem Bullenmarkt befinde, und erklärte: "In Bullenmärkten können Märkte schlechte Nachrichten verdauen. Wir sind in einem Bullenmarkt."

Wie Cointelegraph heute Morgen berichtete, wies Novogratz bei der Debatte über den Ökonomen und Kryptowährungskritiker Nouriel Roubini auf die jüngste Erholung von Bitcoin hin, wobei er sagte:

"Die Debatte ist vorbei, Bitcoin hat gewonnen. Es wird heute von Menschen auf der ganzen Welt als ein legitimer Ort angesehen, um ihren Wert zu speichern."