Hongkong: Digitale Zentralbankwährung der bestehenden Infrastruktur

Hongkong wird derzeit keine digitale Zentralbankwährung (CBDC) herausgeben. Als Begründung hierfür wurde die bereits bestehende effiziente Zahlungsinfrastruktur genannt, so eine Pressemitteilung der Regierung von gestern, 30. Mai..

Joseph Chan, der amtierende Sekretär für Finanzdienstleistungen und das Finanzministerium im Legislativrat, antwortete auf Fragen über die Absichten der Volksbank von China (PBoC) und der Hongkonger Finanzbehörde (HKMA), digitale Währungen herauszugeben, dass die HKMA zwar die Entwicklung der Kryptowährungen weltweit überwacht, aber "zum jetzigen Zeitpunkt nicht plant, eine CBDC herauszugeben".

Laut Chan arbeiten das Komitee für Zahlungen und Marktinfrastrukturen (CPMI) - bestehend aus Mitgliedern der PBoC und der HKMA - und das Marktkomitee (MC) der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich an einer Studie über die Auswirkungen von CBDCs. Ihr kürzlich veröffentlichter CBDC-Bericht stellt fest, dass "die aktuell vorgeschlagenen Implementierungen einer CBDC für Großhandelszahlungen im Großen und Ganzen den bestehenden Infrastrukturen ähneln und ihnen nicht deutlich überlegen sind":

"Eine CBDC, die der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden könnte und als alternatives, sicheres, robustes und bequemes Zahlungsinstrument dient, wirft wichtige Fragen und Herausforderungen auf, die geklärt werden müssen".

Der Bericht stellt auch fest, dass alle Vorteile einer CBDC durch die Existenz effizienter privater Zahlungsverkehrsprodukte eingeschränkt werden könnten, so dass CBDC "ein Thema ist, das weitere Studien und mehr Proof-of-Concept-Arbeiten erfordert, um seine Eignung als Zahlungsanwendung zu prüfen".

Chan sagte auch, dass die Regierung auch die internationale Entwicklung von Initial Coin Offerings (ICOs) und Kryptowährungen überwachen werde, um in Hongkong "die Interessen der Anleger zu schützen".

Anfang Mai veröffentlichte das Hongkonger Ministerium für Finanzdienstleistungen und Finanzen (FSTB) einen eigenen Bericht, in dem festgestellt wurde, dass die Verwendung von Kryptowährungen keine sichtbaren Auswirkungen auf Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung hatte.

  • Folgen Sie uns auf: