Krypto-Darlehensplattform YouHodler zieht in die Schweiz

Der Krypto-Finanzdienstleister YouHodler hat einen Rechtsträger in der Schweiz gegründet und wird in die Alpenrepublik umziehen. Dies teilte das Unternehmen am 16. September in einer Pressemitteilung mit.

Umzug in die Schweiz

“Nach monatelanger Forschungsarbeit, Interviews und internen Diskussionen” freue man sich, den “Umzug in den Kanton Waadt bekannt zu geben und neue Chancen und Ideen in den Bereichen Finanzen, Technologie und Blockchain in die Region zu bringen.”  

Wie YouHodler zudem schreibt, habe man inzwischen die Transformation von einem Blockchain-Startup hin zu einem “internationalen Fintech-Anbieter von Krypto-Fiat-Dienstleistungen” vollzogen und erwarte sich “schnelles Wachstum und langfristige Geschäftsbeziehungen” am neuen Standort in Lausanne. 

Bevor YouHodler in der Schweiz allumfassend tätig sein kann, muss das Unternehmen, wie es in der Mitteilung schreibt, noch einige rechtliche Meilensteine bewältigen. Dazu gehören neben der Anmeldung als Mitglied in  Selbstregulierungsorganisationen zwecks Einhaltung sämtlicher Anti-Geldwäsche-Anforderungen (AML) die “Weiterentwicklung der Rechtsstruktur in Übereinstimmung mit den Anforderungen des kantonalen Departements für Wirtschaftsförderung und Handel” sowie ein FINMA-Fintech-Lizenzantrag.

Anbieter von Krypto-Darlehen

YouHodler bietet seinen Kunden neben Krypto-Fiat-Dienstleistungen auch die Beleihung von Krypto-Vermögen in Form von Darlehen bis zu 30.000 US-Dollar an. Im Juli sorgte bei YouHodler ein Datenleck für Aufsehen, bei dem 86 Millionen personenbezogene Daten – Kreditkartennummer und Kreditkartenprüfwerte, Bankverbindungen sowie detaillierte Daten über die Krypto-Wallets und Transaktionen der Benutzer – online abrufbar waren.