Kryptobörse Coinbase nimmt Stellar Lumens (XLM) ins Angebot

Die große amerikanische Kryptobörse Coinbase nimmt ab sofort Stellar Lumens in ihr Angebot, wie am 18. März offiziell mitgeteilt wurde.

So heißt es in der entsprechenden Mitteilung, dass die Kryptowährung von Stellar, genannt Stellar Lumen (XLM), nun auf der Coinbase Webseite sowie in den Coinbase Apps für Android und iOS gekauft, versendet und deponiert werden kann.

Dabei wird die neu hinzugefügte Kryptowährung für nahezu alle Coinbase Kunden verfügbar sein, ausgenommen sind lediglich Nutzer in Großbritannien und im amerikanischen Bundesstaat New York.

Vergangene Woche hatte Coinbase Pro, die unternehmenseigene Handelsplattform für institutionelle Investoren, schon angekündigt, zukünftig Einzahlungen in XLM zu akzeptieren.

Wie Cointelegraph in der Kursanalyse vom 17. März berichtet hat, ist der Kurs von XLM zuletzt stark gestiegen, über die vergangene Woche gesehen, erzielt die Kryptowährung damit sogar den Bestwert.

Gestern haben IBM und Stellar zusammen gemeldet, dass sechs große internationale Banken eine Absichtserklärung unterzeichnet haben, um künftig ihre geplanten Stablecoins über das IBM-Zahlungsnetzwerk herauszugeben, das wiederum auf Stellar basiert.

Bei Redaktionsschluss konnte XLM 5,6% Tagesgewinn erzielen, wodurch der Kurs auf 0,115 US-Dollar ansteigt, wie auf CoinMarketCap ersichtlich ist.