Mining-Riese Bitmain stellt Mining-Betrieb in Texas ein

Der führende Mining und ASIC-Hardwarehersteller Bitmain aus China soll seinen Mining-Betrieb in Rockdale vorläufig eingestellt haben, wie der öffentliche Radiosender Texas Public Radio am 10. Januar berichtete. Rockdale befindet sich in Milam County, östlich von Austin, im US-Bundesstaat Texas.

Steve Young, ein Richter aus Milam County, gab eine Erklärung heraus, in der er berichtete, dass alle Bitmain-Mitarbeiter mit Ausnahme von zwei Ingenieuren und dem Direktor für Mitarbeiterbeziehungen entlassen worden seien und der Betrieb vorläufig eingestellt worden sei.

Laut dem Artikel erklärte Young auch, dass ihm das Unternehmen sagte, dass Bitmain den Betrieb verkleinern werde, anstatt ihn zu schließen, und jetzt mit nur fünf statt 15 Mitarbeitern arbeite. Berichten zufolge sagte Young:

"Sie haben bisher Millionen für die Renovierung der Gebäude ausgegeben. [...] Mir wurde gesagt, dass es bereits 7.000 oder 8.000 Server da draußen gebe."

Im selben Artikel führte Young den Kursverfall von Bitcoin (BTC) als Grund für die neuen - weniger ambitionierten - Pläne an. Ein Bitmain-Sprecher sagte:

"Das Team in Rockdale hat die richtige Größe und nötige Expertise, um das Projekt jederzeit in kleinem Umfang erneut zu starten. Bitmain möchte den Standort langsamer hochfahren und die Größe an die Marktbedingungen anpassen."

Young erklärte Berichten zufolge auch, dass Bitmain sich vorgenommen habe, Leute aus der Region einzustellen und darauf bestanden habe, die Schulbezirk-Steuern zu zahlen, anstatt eine angebotene Ermäßigung anzunehmen. Laut dem Artikel bleibt die Frage nach der 10-jährigen Steuererleichterung für die Bezirksbesteuerung von Grundstücken und Privatvermögen weiterhin offen.

Wie Cointelegraph im August letzten Jahres berichtete, hatte Bitmain im Rahmen seiner Expansion in den US-Markt vor, ein über 400 Mio. Euro teures Blockchain-Rechenzentrum und Mining-Einrichtung in Texas zu bauen.

In den Medien wurde kürzlich berichtet, dass Bitmain plant, Mitarbeiter in verschiedenen Projekten zu entlassen.

Im Dezember 2018 wurde berichtet, dass Bitmain und die große Kryptobörse Huobi Pläne für Entlassungen von Mitarbeitern bestätigt haben sollen.

Außerdem haben mehrere chinesische Kommentatoren auch behauptet, dass Bitmain sein gesamtes Bitcoin Cash (BCH)-Entwicklerteam entlassen habe. Ebenfalls im Dezember wurde berichtet, dass Bitmain sein Entwicklungszentrum in Israel schließen und lokale Mitarbeiter entlassen würde.