New York anässige Signature Bank bietet Services für Fintech-Firmen auf den Bermudas an

Die in New York ansässige Geschäftsbank Signature Bank wird beginnen, Fintech-Unternehmen im Inselstaat Bermuda Finanzdienstleistungen anzubieten, berichtet die Tageszeitung Royal Gazette am 28. Februar.

Nach Angaben des Royal Gazette haben Banken in Bermuda den Umgang mit der Fintech-Industrie, die Finanzdienstleistungen benötigt, meist vermieden. Der Premierminister der Bermuda David Burt sagte:

"Die Bereitschaft der Signature Bank, Bermuda-lizenzierte Unternehmen für Bankdienstleistungen in Betracht zu ziehen, ist ein wichtiges Vertrauensvotum für die Bemühungen der Bermudas, ein führendes aufsichtsrechtliches Regelwerk für das Fintech-Geschäft zu schaffen."

In einer Regierungserklärung wurde berichtet, dass Signature Bank zugestimmt hat, Unternehmen, die die Bermuda- und Signature-Bank-Standards erfüllen, eine umfassende Palette von Bankdienstleistungen anzubieten. John Tamberlane, Vizepräsident von Signature Bank, erklärte:

"Wir sind beeindruckt von den Fortschritten, die Bermuda bisher auf regulatorischer Ebene erzielt hat, und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Regierung von Bermuda, um das Wachstum und die Expansion der Fintech- und Digital-Asset-Industrie in diesem Land zu fördern."

Bermuda hat seine regulatorischen Rahmenbedingungen für Krypto-, Blockchain- und Fintech-Unternehmen überarbeitet. Im Juli 2018 änderte die Regierung das Banks and Deposit Companies Act 1999, um eine neue Bankenklasse für Blockchain- und Fintech-Unternehmen zu schaffen. Premier Burt sagte daraufhin: "Der Erfolg der Fintech-Branche hängt global von der Fähigkeit der in diesem Raum tätigen Unternehmen ab, die erforderlichen Bankdienstleistungen in Anspruch zu nehmen."

Im selben Monat schlug die Regierung neue Regelungen für die Einführung von Initial Coin Offerings (ICOs) vor. Die Vorschriften erforderten von den ICO Emittenten auf den Bermudas detaillierte Informationen zu den Projekten, darunter „alle an der ICO beteiligten Personen“. Die Regierung hat im Oktober 2018 ihre erste Zertifizierung unter der neuen Regelung erteilt.

Burt sagte gegenüber dem Royal Gazette: "Als Ergebnis unserer Geschäftsentwicklung und unserer Werbemaßnahmen wurden 66 Fintech-Unternehmen in Bermuda gegründet."

Im Dezember 2018 genehmigte die Abteilung für Finanzdienstleistungen von New York eine von Signature Bank angebotene, auf Blockchain basierende digitale Plattform namens Signet. Der CEO der Bank, Joseph DePaolo, sagte der Royal Gazette:

„Seit der Einführung zu Jahresbeginn hat unser Signet-System auf Blockchain-Basis mehrere Kunden an Bord, die es nutzen, um sich an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr Millionen von Dollars zu schicken. [...] Derzeit sehen wir einige Millionen Trades an Tagen und Dutzende Millionen an anderen Tagen, mit der Anzahl der Signet-Kunden im dreistelligen Bereich. “