Opera bringt neuen Browser mit integrierter Krypto-Wallet auf den Markt

Der große Webbrowser Opera bringt einen neuen Browser mit einer integrierten Kryptowährungs-Wallet auf den Markt. Das wurde in einer Pressemitteilung am 9. April bekannt gegeben, die Cointelegraph vorliegt.

Der neue Browser Opera 60 (Codename: Reborn 3) von Opera verfügt über eine firmeneigene Kryptowährungs-Wallet namens Opera Wallet und einen Web 3 Explorer. Damit können Benutzer Transaktionen durchführen und mit dem Blockchain-basierten Internet, auch bekannt als Web 3, interagieren. Der Browser bietet auch eine VPN-Funktion (Virtual Private Network), um den Datenschutz und die Sicherheit für Benutzer zu verbessern.

Die Opera Wallet synchronisiert sich Berichten zufolge mit der Kryptowährungs-Wallet im Opera-Browser für Smartphones. Die Wallet-Schlüssel bleiben also stets auf den Smartphones der Benutzer. In der Pressemitteilung heißt es außerdem:

"In der Praxis erhalten die Nutzer, wenn sie sich auf einer Web-3-Webseite identifizieren oder eine Transaktion auf der Blockchain unterschreiben müssen, eine Benachrichtigung auf ihrem Smartphone. Sie können das auf die gleiche Weise bestätigen, wie sie auch ihr System entsperren, etwa mit Hilfe von Gesichtserkennung oder ihres Fingerabdrucks."

Mit dem VPN-Dienst will das Unternehmen Sicherheit und Datenschutz für die Benutzer gewährleisten, indem es einen verschlüsselten Tunnel einrichtet, der "die Daten der Benutzer vor Dritten schützt und ihren geografischen Standort sichert". Der geschäftsführende Vizepräsident von Opera Krystian Kolondra sagte dazu:

"Blockchain-Technologien geben die Macht und Kontrolle wieder an die Leute zurück. Sie können Transaktionen sicher unterzeichnen und sich bei Webseiten identifizieren, ohne ihre Daten unnötig zu oft einzugeben."

Opera hat im Juli 2018 erstmals eine integrierte Kryptowährungs-Wallet für seinen Android-Browser angekündigt. Der Produktmanager Charles Hame sagte damals, das Unternehmen hoffe, "dass dies den Übergang im Hinblick auf Kryptowährungen von Spekulationen und Investitionen zu tatsächlichen Zahlungen und Transaktionen im Alltag unserer Nutzer beschleunigen wird".

Im vergangenen Monat kündigte Opera die Einführung von Opera Touch für iOS an. Das ist  ein Web-3-Browser mit integrierter Krypto-Wallet, die auch Ethereum (ETH) und Interaktionen mit dezentralen Anwendungen (DApps) unterstützt. Zuvor lancierte Opera einen neuen Dienst, mit dem Benutzer in Schweden, Norwegen und Dänemark Ethereum über die Android-Version des Browsers erwerben können.

Anfang des Jahres, hat der Blockchain-Browser Brave sich mit der Nachrichten-Webseite Cheddar zusammengeschlossen, um seinen Nutzern einen zeitlich begrenzten kostenlosen Zugang zu Premium-Inhalten anzubieten. Brave ist ein Open-Source-Bezahl-Browser, der auf Chromium basiert und Anzeigen und Webseiten-Tracker blockiert. Brave ist auch der Standardbrowser auf dem Exodus, dem Blockchain-Handy von HTC.