Paxos: Neuer Stablecoin hat Umlaufwert von 50 Mio. US-Dollar

Der Treuhänder Paxos hat die herausgegebene Menge seines neuen Stablecoins auf einen Wert von 50 Mio. US-Dollar angehoben. Dies ging am 15. Oktober aus einer Twitter-Mitteilung eines leitenden Angestellten hervor.

Wie zuvor berichtet, konnte der auf der Ethereum-Blockchain basierende Stablecoin, genannt Paxos Standard Token (PAX), im September eine Zulassung durch die New Yorker Finanzaufsicht (NYDFS) erwirken.

Laut Daten von Etherscan lässt sich die Behauptung, dass 50.838.503,47 PAX im Wert von 52.275.897,44 US-Dollar im Umlauf sind, erhärten.

Im gestrigen Tweet von Dorothy Jean Chang, Paxos Vize-Präsidentin für Marketing und Kommunikation, heißt es, dass die Firma „erst vor kurzem“ offiziell verkündet hatte, dass die Umlaufmenge einen Betrag von 36 Mio. US-Dollar innerhalb des ersten Monats erreichte. Nur „2 Stunden“ später folgte der Tweet, dass man die 50 Mio. US-Dollar Marke geknackt hat.

Das zügige Tempo der Herausgabe wird von Paxos mit der mutigen Behauptung, dass man „die insgesamt schnellste und breiteste Annahme unter institutionellen Investoren“ erreicht habe unterstrichen.

Am 28. September hatte der unabhängige Wirtschaftsprüfer Withum seinen Bericht über Paxos veröffentlicht, der bestätigte, dass Paxos eine Reserve von 14,6 Mio. US-Dollar hielt, die zu dieser Zeit der im Umlauf befindlichen Menge an PAX Tokens entsprach.

In der offiziellen Ankündigung schreibt Paxos, dass „sechs der Top-10 Kryptobörsen“ den Coin gelistet haben, darunter Binance und OKEx. Außerdem sollen OKcoin und itBit bald folgen.

Wie zuvor berichtet, hat die drittgrößte Kryptobörse OKEx gestern angekündigt, dass sie vier neue Stablecoins in ihre Listung aufnehmen will, diese sind: PAX, TrueUSD (TUSD), USD Coin (USDC) und Gemini Dollar (GUSD).

Des Weiteren gab der amerikanische Krypto-Zahlungsdienstleister BitPay gestern bekannt, die Stablecoins GUSD und USDC für Zahlungsabwicklungen zu akzeptieren.

PAX befindet sich gleich mit mehreren neuen Stablecoins in Konkurrenz. So hatte man die offizielle NYDFS-Lizenz am selben Tag erhalten wie der Gemini Dollar, der ECR-20 kompatible und Dollar-gebundene Stablecoin der Winklevoss-Zwillinge, der ebenfalls eine Genehmigung von der New Yorker Finanzbehörde bekam.

Die Mitteilung von Paxos ging mit der Meldung einher, dass der bisher stabile (aber kontroverse) Stablecoin Tether (USDT) seine US-Dollar Anbindung verlor und sich nun unterhalb der üblichen Preisspanne befindet. Hintergrund ist wohl ein Vertrauensverlust der Anleger genannt, da sowohl Tether als auch die dazugehörige Kryptobörse Bitfinex Bankprobleme haben sollen.

In der Vergangenheit hatten die großspurigen USDT-Herausgaben Kritik auf sich gezogen, da eine etwaige Beeinflussung des Bitcoin-Kurses vermutet wurde.