Tether geht baden, restlichen Kryptos schwingen sich auf

Montag, den 15. Oktober: Die Kryptomärkte erfahren ein solides Wachstum, wobei nahezu jede der großen Kryptowährungen im grünen Bereich liegt. Ein Ausreißer ist der „Stablecoin“ Tether (USDT), der heute seinen Anschluss an den US-Dollar verloren hat und weit unter der üblichen Preisspanne gehandelt wird.

Market visualization

Marktvisualisierung von Coin360

Tether befindet sich zur Zeit auf 0,96 US-Dollar, was für den Tag einem Rückgang von 3,05% entspricht, laut Daten von CoinMarketCap.

Obwohl die genauen Gründe für den Kurssturz von USDT nicht bekannt sind, gibt es die Vermutung, dass das Vertrauen des Marktes (in die Währung) abnimmt und zu einer Verkaufswelle geführt hat. Ein Bloomberg-Artikel mutmaßte gestern, dass die Anleger „ihr Vertrauen verlieren“, da Tether wenig transparent sei und es versäumt habe, die 1-zu-1 Deckung mit dem Dollar nachzuweisen.

In der Vergangenheit hat Kritiker schon behauptet, dass Tether lediglich mit einer Mindestreserve operiert und das entsprechende Defizit in Verbindung mit der (zusammengehörigen) Kryptobörse Bitfinex vertuscht. Die Gerüchte erhielten neue Nahrung, als Tether im Januar plötzlich einen unabhängigen Wirtschaftsprüfer von seinen Aufgaben entbunden hatte.

Im Juni stellte eine inoffizielle Wirtschaftsprüfung von Tether allerdings fest, dass der Stablecoin über eine ausreichende Menge an US-Dollar verfügen soll, um die herausgegebenen Tokens abdecken zu können.

Wie am 8. Oktober berichtet, musste auch Bitfinex zuletzt Gerüchten entgegnen, die behaupteten, dass die Börse insolvent” sei und Bankprobleme habe.

Die Kryptobörse stellte sich den Gerüchten, als bekannt wurde, dass eine ihrer Banken, die Puerto Rico’s Noble Bank International, verkauft werden soll und sowohl Bitfinex als auch Tether als Kunden verloren hat. In diesem Zusammenhang gab Bitfinex an, dass alle Meldungen bzgl. Noble „keinerlei Einfluss“ auf ihren Geschäftsbetrieb hätten.

Einige Tage später stellte Bitfinex vorrübergehend alle Einzahlungen für Euro, US-Dollar, Yen und Pfund Sterling ein. In ihrer Mitteilung vom 8. Oktober hatte die Börse aber schon vorgewarnt, dass es „weiterhin Komplikationen“ geben würde, besonders „im Bereich der Fiat-Transaktionen“, allerdings sei dies bei den „meisten“ Krypto-Unternehmen üblich.

Anschließend veröffentlichte Bitfinex am 15. Oktober eine weitere Mitteilung, in der es heißt, dass ab dem 16. Oktober ein neues Einzahlungssystem für Fiat-Währungen eingerichtet werden soll.

Unterdessen ist die Kryptowelt auf Twitter zum Thema Tether heiß gelaufen. In einem sarkastischen Tweet wurde scherzhaft „angekündigt“, dass Kryptobörse Binance Tether aus der Listung genommen hätte:

Fake

Der oben eingebundene Tweet entlarvt dies aber und gibt an, dass Binance „SEHR politisch korrekt ist” und „niemals ‚Tether großer Betrug‘ schreiben würde, was genauso schlecht wie die ‚Vitalik ist tot‘ Falschmeldung sei.“  

Die ungewöhnliche Situation um Tether hat auch einen spürbaren Effekt auf die Bitcoin (BTC) Preise von Bitfinex gehabt. Bei Redaktionsschluss standen diese auf 6.934 US-Dollar.

Im Hinblick auf den Durchschnitt über alle Märkte hinweg, hat Bitcoin, nach mehreren schweren Verlusten, endlich wieder solides Wachstum eingefahren. Für den Tag steht man auf 6.691 US-Dollar, was das wöchentliche Wachstum auf 1,22% anhebt, während das Monatswachstum so um 2,6% erhöht ist.

Bitcoin 7-day price chart

Bitcoin 7-Tage Kursverlauf. Quelle: CoinMarketCap

Ethereum (ETH) ist ebenfalls um starke 6% gestiegen, was die Kryptowährung bei Redaktionsschluss auf 213 US-Dollar bringt. Nach dem Wochentief von 189 US-Dollar (12. Oktober) zeigte der Altcoin mehrere Tage eine schwache Leistung an der 200 US-Dollar Marke, ehe er heute zulegen konnte.

Auf die Woche gesehen ist Ethereum 6% im roten Bereich, die monatlichen Verluste liegen aber lediglich bei 2%.

Ethereum 7-day price chart

Ethereum 7-Tage Kursverlauf. Quelle: CoinMarketCap

Ripple (XRP) konnte 8% nach oben klettern und befindet sich nun auf 0,45  US-Dollar. Vom 11. bis zum 14. Oktober hatte man zunächst an Wert verloren, weshalb Ripple heute für die Woche weiterhin um 7% im roten Bereich steht. Wegen der hohen Gewinne im September ist Ripple über den Monat gesehen weiterhin bei starken 61%.

Ripple 7-day price chart

Ripple 7-Tage Kursverlauf. Quelle: CoinMarketCap

Die restlichen Top-10 Coins legen laut CoinMarketCap ebenfalls zu. Stellar (XLM) konnte um 5,4% steigen und liegt bei 0,23 US-Dollar, EOS ist 5% geklettert und wird an der 5,50 US-Dollar Marke gehandelt. Litecoin (LTC) konnte um 3% auf 54,93 US-Dollar steigen.  

Bei Betrachung der Top-20 Coins ist das Gesamtbild auch grün. Tron (TRX) hat fast 5% gewonnen und ist bei 0,025 US-Dollar, IOTA (MIOTA) verzeichnet einen 4,3% Anstieg auf 0,51 US-Dollar, während Tezos (XTZ) 4,6% nach oben gegangen ist und sich bei 1,28 US-Dollar befindet.

Dash (DASH) und Neo (NEO) legten etwas weniger stark zu, indem sie jeweils 2,75% bzw. 2,79% nach oben gingen, was sie auf 164,83 bzw. 16,49 US-Dollar brachte.

Die Gesamt-Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen ist auf 213,4 Mrd. US-Dollar gefallen, das Hoch lag heute bei 220,2 Mrd. US-Dollar.

7-day chart of the total market capitalization of all cryptocurrencies

7-Tage-Diagramm für die Gesamt-Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen. Quelle: CoinMarketCap