Profi-Chartanalyst Rolf Bertschi: Bitcoin könnte bis auf 23.000 US-Dollar steigen

Der bekannte Schweizer Chartanalyst Rolf Bertschi erwartet bei Bitcoin (BTC) eine Rallye bis auf neue Höchststände zwischen 19.000 und 23.000 US-Dollar, so der Chart-Profi in einem Interview mit der Nachrichtenseite Finews vom 27. Juni.

Bertschi stützt sich bei seiner Aussage auf sogenannte Fibonacci-Retracements. Die Theorie gehe dabei davon aus, dass ein Finanzwert, der nach einem Bärenmarkt mehr als zwei Drittel bzw. 61,8 Prozent der vorherigen Verluste wieder wettmacht, mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder den vorherigen Höchstpreis erreiche. Im Fall von Bitcoin bedeutet dies laut Bertschi:

“Die erste Retracement-Linie, also 38,2 Prozent des Bärenmarktes von 2018,  lag bei 9.500 US-Dollar. Bitcoin durchbrach diese am vergangenen 21. Juni. Die nächste wichtige Linie mit 61,8 Prozent des Bärenmarktes von 2018 liegt bei 13.400 US-Dollar."

Für die aktuelle Erholungsphase erwartet Bertschi eine Rallye in mehreren Stufen, die Bitcoin auf neue Höchststände treiben könnte:

“Die Stimmungserinnerung der Investoren des Bitcoin sind immer noch vom Bärenmarkt und dem Pessimismus von Ende 2018 geprägt. Meine Prognose ist, dass diese Stimmung mit dem Durchbruch von 13.500 und 15.500 US-Dollar von Pessimismus und Skepsis auf Optimismus und später auf Euphorie drehen wird und der Kurs gegen 19.500 oder 23.000 US-Dollar steigen könnte.”

Um sich gegen Rücksschläge abzusichern, empfiehlt der Schweizer jedoch “die Unterstützungslinien bei 12.000 und 11.500 US-Dollar” im Auge zu behalten. 

Eine Begründung dafür, warum Bitcoin neue Höchststände erreichen könnte, liefert der Analyst auch gleich mit:

“Weil die Stimmung der Bitcoin-Händler und Investoren der einzige Antrieb für die Kursveränderungen ist, könnte der Kurs des Bitcoin möglicherweise auch auf 23.000 US-Dollar steigen. Niemand könnte sagen, der Bitcoin sei zu teuer.”

Angesichts der rasanten Bitcoin-Kursrallye in den letzten Tagen melden sich zahlreiche Experten wieder mit teilweise atemberaubenden Prognosen zurück, wie etwa ein Analyst des Onlinebrokers eToro, der bis zum Ende des Jahres Kurse zwischen 50.000 und 100.000 US-Dollar erwartet.

Bertschis Prognose ist im Vergleich dazu deutlich vorsichtiger und stützt sich rein auf seine Erfahrung als Chartanalyst. Galaxy Digital-Gründer und Kryptoenthusiast Mike Novogratz erwartet auf kurze Sicht nicht einmal das Erreichen der alten Höchststände, sondern Kurse zwischen 10.000 und 14.000 US-Dollar.

Da sich das aktuelle Chartbild sehr rasant weiterentwickelt, lohnt sich ein Blick auf die von Cointelegraph fast täglich erscheinenden Chartanalysen zu den 10 Top-Kryptowährungen, um gegebenenfalls bereits gesetzte Stops gezielt nachjustieren zu können.