Square Cash App veröffentlicht Kaufen/Verkaufen-Option für nahezu alle Nutzer

Die Square Cash App, eine App der Firma Square, mit der Fiat Währungen versendet und empfangen werden können, hat nun den Bitcoin (BTC) Handel für nahezu alle Nutzer, ausgenommen Personen aus New York, Georgia, Hawaii und Wyoming, eröffnet.

Jack Dorsey, CEO von Square und Twitter, hat am 31. Januar einen Tweet mit dieser Nachricht veröffentlicht. Zudem hat er einen Comic mit dem Titel "Mein erster Bitcoin" angehängt, um Industrieneulingen Bitcoin zu erklären.

Sofortiger Kauf (und Verkauf wenn du sie nicht behalten willst) von Bitcoin ist nun für die meisten Cash App Nutzer verfügbar. Wir unterstützen Bitcoin, da wir es als Langzeitpfad in Richtung eines besseren Finanzzugangs für alle sehen. Das ist ein kleiner Schritt.

Da Square ein Point of Sale (PoS) Netzwerk betreibt, bedeutet die Ergänzung von Bitcoin, dass potenziell jeder Händler, der Squares PoS System nutzt, zukünftig Bitcoin als Form der Zahlung akzeptieren kann.

Das Unternehmen hat verlauten lassen, dass keine zusätzlichen Transaktionsgebühren für den Kauf und Verkauf von BTC in der Cash App anfallen werden. Der Preis wird allerdings aus einem Mittelwert der Preise aller großen Börsen errechnet. Laut Squares Webseite, werden Nutzer wöchentlich bis zu $10.000 (8.051€) in BTC kaufen und ohne Limit verkaufen können.

Square hat im November 2017 bekanntgegeben, dass sie eine BTC Handels-Option für drei Millionen ausgewählte Kunden veröffentlichen wollen, was dazu geführt hat, dass die Aktie um 1 Milliarde US-Dollar (805 Millionen Euro) in fünf Tagen gestiegen ist. Seit der Ankündigung ist die Aktie um über drei Prozent gestiegen, als sie am Mittwoch dem 31. Januar schloss.

Chart

Squares Ankündigung kommt kurz nachdem Robinhood, eine andere Handelsapp, angekündigt hat, dass seine Nutzer ab Februar Handel in Bitcoin und Ethereum ohne Gebühren treiben können.

Coinbase, das zwar Gebühren verlangt aber mehr Nutzer hat als das Maklerunternehmen Charles Schwab, wurde lange als die verlässlichste Börse für Kryptohandel gesehen. Mit dem Auftauchen von Robinhood und Square in der Kryptohandelssphäre, mit bereits jetzt über einer Millionen Nutzer auf der Warteliste von Robinhoods Kryptoplattform, ist es klar, dass der Markt für Kryptohandelsanwendungen in eine weniger zentralisierte Richtung zeigt.