Starinvestor Tim Draper: Blockchain setzt schlechte Regierungen unter Druck

Der US-Investor Tim Draper hat in einer Eröffnungskeynote der GovTech-Pioneers-Konferenz in Wien seine Vision für Blockchain-gestützte digitale Regierungen vorgestellt, wie Trendingtopics heute, am 23. Mai berichtete.

Draper skizzierte in seinem Vortrag eine Zukunft, in der Bitcoin und die Blockchain-Technologie mit Smart Contracts im Zusammenspiel mit künstlicher Intelligenz die Rolle und Aufgaben von Staaten massiv verändern werden. “Wenn wir Bitcoin, Blockchain mit Smart Contracts und künstlicher Intelligenz kombinieren, könnten wir die perfekte Bürokratie schaffen“, so der Investor zu den anwesenden Zuhörern.

Wie das aussehen könnte, erläuterte Draper anhand eines Beispiels aus dem Gesundheitswesens. Bürger könnten alle relevanten Gesundheitsdaten wie Röntgenbilder, DNA-Analysen, Bluttests und andere Befunde in der Blockchain speichern, wo ein automatisiertes System diese kontinuierlich mit künstlicher Intelligenz analysieren und den jeweiligen Personen Empfehlungen und Warnungen senden könnte.

“Versicherungen, Gesundheitssektor und Immobilienbranche bieten einen wahnsinnig schlechten Service und brauchen dafür viel Geld“, so Draper. “Regierungen, die für den schlechtesten Service besonders viel Geld verbrennen, bekommen das zuerst zu spüren“, so der Investor weiter, da Bürger bei schlechtem Service auch einfach auswandern könnten, sofern ihre Daten im Rahmen einer virtuellen Regierung in der Blockchain gespeichert wären.

Zuletzt hatte Draper mit einer Initiative von sich Reden gemacht, welche eine Dreiteilung des US-Bundestaates Kalifornien anstrebt, um diesen einfacher verwalten zu können. In einem Interview mit Cointelegraph Mitte April äußerte sich Draper äußerst kritisch zu dem für seine boomende IT-Branche bekannten Bundesstaat, den er nach eigenem Bekunden bald verlassen will. Wie New York sei Kalifornien überreguliert, was innovationsfeindlich sei und langfristig zu Armut führen werde.

Bei Kryptowährungen und Blockchain-Technologie sieht Draper weiterhin großes Potential wie er Ende April bei der Intelligence Squared US-Debatte in New York deutlich machte. In der Diskussion mit Krypto-Kritikern sagte Draper, dass das Ausmaß und die Bedeutung von Bitcoin und der Technologie dahinter die der wichtigsten technologischen Entwicklungen in der Menschheitsgeschichte wie die Eisenzeit, die Renaissance und die industrielle Revolution übersteige.