„Du bist mein Feind”: Bitcoin Cash Hardfork führt zu heftigem Streit

Der Streit um die anstehende Bitcoin Cash (BCH) Hardfork hat am 8. November persönliche Züge angenommen, als zwei bekannte Personen aus der Community des Coins aneinandergerieten. So soll Craigt Wright wohl Roger Ver wortwörtlich als seinen „Feind“ bezeichnet haben.

Die Hardfork, die für den 15. November geplant ist, wird BCH mutmaßlich in zwei konkurrierende Blockchains aufteilen, und zwar Bitcoin Cash ABC, die von Ver bevorzugt wird, und Bitcoin Cash SV, die von Wrights Firma nChain entwickelt wird.

Die Aufsplittung ist das Ergebnis einer heftigen Debatte innerhalb der BCH-Gemeinde, darunter Ver und Wright, über die Zukunft des Coins. Zuletzt kamen die entsprechenden Streitereien immer mehr in die Öffentlichkeit, wobei auch die Wortwahl zunehmend härter wurde.

Am 8. November sind die Emotionen dann scheinbar übergekocht, denn Ver zeigte in einem YouTube Video einen Screenshot, der eine vermeintliche Email von Wright darstellen soll.

In der Email behauptet Wright, dass Ver „Bitcoin hasst“ und beschreibt ihn weiter als seinen „Feind“, ehe er mit einer fragwürdigen Drohung schließt.

„ICH BIN Satoshi“, sagt er, womit er seine vorherige Behauptung, selbst der eigentliche Erfinder von Bitcoin zu sein, erneut wiederholt. Weiter heißt es:

„Schönes Leben noch. Du wirst jetzt herausfinden, wie ich bin, wenn ich angepisst bin.“

Obwohl Wright sich noch nicht zur Echtheit der Email geäußert hat, schlägt die Rhetorik auf seinem Twitter-Konto in dieselbe Kerbe, wodurch die Nutzer ihre eigenen Schlussfolgerungen ziehen.

Der Twitter-Nutzer Ray Redacted fasst die Fehde zwischen Wright und Ver zusammen, wobei er auch auf weitere Anschuldigungen von Wright hinweist, der Ver und dem Bitmain Geschäftsführer Jihan Wu, der ebenfalls auf der ABC Seite steht, vorwirft, Kinderpornographie zu unterstützen.

„Dies ist der EINZIGE Anwendungsbereich, den sie haben, aber das kommt nicht in die Tüte!“, so Wright am Donnerstag auf Twitter.

Bei Redaktionsschluss ging es noch weiter zur Sache, als Wright sich zu seiner BCH-Fraktion äußerte und diese als „nicht tolerant“ gegenüber alternativen Vorschlägen betitelte.

„ABC interessiert sich für verschiedene Coins und Experimente. Wir von SV interessieren uns aber NUR für die echte Version von Bitcoin“, so sein Tweet, dem er hinzufügte:

„Wir sind NICHT tolerant. Wir werden nicht kapitulieren. Wir werden nicht aufgeben. Wir werden nicht verhandeln. Wir werden nicht aufhören.”

Das BCH/USD-Paar hat in den letzten 24 Stunden mehr als jeder andere der Top-10 Altcoins verloren, wobei es 4,8% nach unten ging auf 570 US-Dollar.