Steuer-Nachrichten

Es ist schwer, Kryptowährungssteuern zu definieren, weil es heute viele Kontroversen gibt. Die Gesellschaft ist sich immer noch nicht einig darüber, ob digitale Währungen ein Eigentum oder eine Währung sind. Aus diesem Grund gibt es große Unterschiede bei der Besteuerung. Die Geschwindigkeit der Wechselkursflüsse macht es unmöglich, einen für alle gleichermaßen geeigneten Besteuerungszeitraum festzulegen. Außerdem gibt es viele Kryptowährungen, die speziell dafür entwickelt wurden, die Anonymität der Benutzer zu wahren, und die Protokolle ermöglichen keiner Regierung, sie zu besteuern. Mit dem Wachstum des Kryptowährungsmarktes und seines reinen Dollar-Wertes wächst auch die Wahrscheinlichkeit, dass sich Regulierungsbehörden für diesen interessieren. Kryptowährungen sind auch eine großartige Möglichkeit, Geld zu waschen. Daher kann keine Regierung das Thema ignorieren. Heutzutage gibt es viele Neuigkeiten über neue Gesetze zur Kryptowährungsbesteuerung und es sieht so aus, als würde es im Laufe der Zeit auch noch mehr geben.

Nachricht
Fabio Panetta sieht Kryptowährungen weiterhin skeptisch und fordert eine scharfe Regulierung. Die Einführung von Zentralbank-Digitalwährungen könnte dabei eine ...
EZB-Direktoriumsmitglied sieht CBDCs als Grundvoraussetzung für Krypto und Verbraucher
Derek Andersen
2023-01-06T21:40:00+01:00
678
Nachricht
Der italienische Senat hat den neuen Steuersatz für den Krypto-Handel im Rahmen des Haushalts für 2023 eingeführt.
Italien genehmigt Kapitalertragssteuersatz von 26 Prozent auf Krypto-Handel
Ana Paula Pereira
2023-01-03T16:00:00+01:00
1226
Nachricht
Die Erweiterung der DAC8-Richtlinie soll Gewinne von EU-Bürgern weltweit erfassen.
EU plant weltweite Meldepflicht für Gewinne aus Kryptoassets
Ulrich Schmitz
2022-12-13T10:14:00+01:00
1550
Nachricht
Die Steuerfahndung des IRS will zur bevorstehenden Steuererklärung verstärkt in Richtung Krypto ermitteln.
US-Finanzamt will verstärkt gegen Krypto-Steuersünder vorgehen
Savannah Fortis
2022-11-04T19:35:00+01:00
435
Nachricht
Die Stadt erlaubt Steuerzahlern, Krypto-Zahlungen über Drittanbieter zu machen.
Brasilianische Stadt Rio de Janeiro will Krypto-Zahlungen für Steuern akzeptieren
Ana Paula Pereira
2022-10-13T14:00:00+02:00
217
Nachricht
Das Steuerparadies Portugal könnte seine Krypto-Anleger bald deftig zur Kasse bitten, und will damit zugleich für mehr rechtliche Klarheit sorgen.
Portugal schlägt 28 Prozent Kapitalertragsteuer auf Gewinne aus Krypto-Vermögen vor
Gareth Jenkinson
2022-10-11T21:00:00+02:00
948
Nachricht
Die OECD erklärte, sie wolle das Crypto-Asset Reporting Framework bei einem Treffen der G20-Finanzminister und Zentralbankgouverneure am 12. und 13. Oktober vor...
OECD veröffentlicht Rahmenwerk: Kampf gegen Steuerhinterziehung mit digitalen Vermögenswerten
Turner Wright
2022-10-11T14:00:00+02:00
262
Nachricht
„Wir befinden uns aktuell auf dem Strommarkt in einer völlig anderen Situation als 2016, als wir die Vergünstigungen für Rechenzentren eingeführt haben“, wie Fi...
Norwegen plant Aufhebung der Steuervergünstigungen für Bitcoin-Miner
Turner Wright
2022-10-06T21:00:00+02:00
361

Auf Twitter folgen