AMD kann Gewinnprognose übertreffen, Krypto-Aufschwung womöglich ein Faktor

Der amerikanische Chip-Hersteller Advanced Micro Devices (AMD) hat den von der Wall Street erwarteten Gewinn übertroffen, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung vom 30. April bestätigt hat.

AMD hatte durch die schwierige Marktlage zuletzt deutliche Schwankungen in der Kursentwicklung erfahren, der bereinigte Gewinn je Aktie kommt nun allerdings auf 0,06 US-Dollar, was sogar 1 Cent höher ist als zunächst erwartet.

Die frohe Botschaft machte auch unter den Anlegern schnell die Runde, so ist der Kurs der AMD Aktie in nur wenigen Stunden schon um mehr als 5% gestiegen.

„Wir haben solide Zahlen im ersten Quartal eingefahren, wobei ein bedeutender Gewinnzuwachs darauf zurückzuführen ist, dass sich der Umsatz für Ryzen, EPYC und Datacenter Prozessoren im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt hat“, wie Präsidentin und Geschäftsführerin Dr. Lisa Su in der Pressemitteilung erklärt. Und weiter:

„Wir sind gespannt auf die Markteinführung unserer neuen 7nm-Grafikprozessoren, die unseren Marktanteil und unseren finanziellen Gewinn erwartungsgemäß weiter stärken sollten.“

Ähnich wie andere Hersteller von Grafikprozessoren, musste auch AMD im Jahr 2018 einen herben Rückschlag verkraften, der zum Teil auch durch den Crash der Kryptomärkte ausgelöst wurde, da im Zuge dessen die Nachfrage nach Hardware-Produkten abgeflaut ist, die für Krypto-Mining verwendet wird.

Wie Cointelegraph berichtete, hatten Experten gewarnt, dass der „Krypto-Winter“ einen anhaltenden Schaden für AMD und Konkurrent Nvidia verursachen könnte, wobei sich diese im Q1 2019 ebenfalls von vorherigen Verlusten erholen konnte.

Der Kurs von Bitcoin (BTC) liegt derweil weiterhin oberhalb von 5.000 US-Dollar. Dies bestärkt die Annahme, dass der Bärenmarkt nun endgültig vorbei ist, da dieser entscheidende Support im April fast durchgehend gehalten werden konnte. Es ist anzunehmen, dass sich der momentane Aufschwung auch auf die Zahlen der Hardware-Hersteller positiv ausgewirkt hat.