Bitbond und Klickown bringen tokenisierte Immobilienanleihe mit Mindestanlage von 10 Euro

Die Crowdinvesting-Plattform Klickown und die Tokenisierungs-Plattform Bitbond haben über eine gemeinsam aufgelegte Blockchain-Immobilienanleihe ein historisches Haus tokenisiert, meldete die Immobilien Zeitung am 16. Januar.

Immobilienanlagen ab 10 Euro

Über die digitale Anleihe in Token-Form können Anleger in Kürze bereits ab 10 Euro in “ein denkmalgeschütztes Wohn- und Geschäftshaus in repräsentativer Lage in der Hansestadt Lüneburg” investieren, so der Anbieter. Klickown verspricht eine Rendite von 4 bis 7 Prozent pro Jahr auf das investierte Kapital, die aus Vermietung realisiert werden soll. Zinszahlungen sollen halbjährlich ausgezahlt werden.

Bei der Immobilie handelt es sich um das erste von Klickown realisierte Projekt. Eine Vorankündigung, ein Exposé eine Bildergalerie und eine kurze FAQ können bereits auf der Webseite des Anbieters eingesehen werden. In einem kurzen Werbefilm informiert Clickown über die Funktionsweise seiner Crowdinvesting-Plattform.

Immobilien auf der Blockchain

Der für die technische Umsetzung verantwortliche Partner Bitbond hatte im Februar letzten Jahres als erstes deutsches Unternehmen eine BaFin-Lizenz zur Ausgabe digitalisierter Wertpapiere auf der Blockchain erhalten. Bitbond emittierte beim ersten deutschen STO eine digitale Schuldverschreibung in Token-Form mit einer jährlichen Verzinsung von vier Prozent zur Eigenfinanzierung. Das erste auf Immobilien basierende Security Token Offerings (STO) Deutschlands durch die Fundament Group wurde im Juli 2019 von der BaFin zugelassen.