Bitcoin rutscht unter 7.000 US-Dollar, Hackerangriff auf Upbit möglicher Auslöser

Mittwoch, 27. November: Bitcoin (BTC) ist heute erneut unter die 7.000 US-Dollar Marke abgerutscht, nachdem neuer Verkaufsdruck eine bereits schlechte Marktlage noch verschlimmert hat.

Cryptocurrency market daily overview

Marktvisualisierung von Coin360

Upbit Hack könnte Bitcoin nach unten gestürzt haben

Wie die Daten von Coin360 zeigen, ist der Bitcoin-Kurs am heutigen Mittwoch plötzlich wieder in den 6.000 US-Dollar Bereich abgerutscht, obwohl er sich zuvor bei 7.200 US-Dollar gefestigt hatte.

Das zwischenzeitliche Tagestief wurde bei 6.860 US-Dollar verzeichnet. Bei Redaktionsschluss schloss Bitcoin dann zwar noch etwas höher, nichtsdestotrotz steht zuletzt ein Kurswert von unter 7.000 US-Dollar zu Buche.

Bitcoin seven-day price chart

Bitcoin 7-Tage-Kursverlauf. Quelle: Coin360

Dieser deutliche Abschwung geht mit Gerüchten über einen Hackerangriff auf die große südkoreanische Kryptobörse Upbit einher. Wie Cointelegraph berichtet, sollen hier am Mittwoch Altcoins im Wert von mehr als 50 Mio. US-Dollar gestohlen worden sein.

Upbit hat in einem ersten Statement scheinbar auch schon eingeräumt, dass Gelder gestohlen wurden, weshalb die Kryptobörse nun vorübergehend alle Ein- und Auszahlungen abgeschaltet hat.

„Um sicherzustellen, dass die Vermögen unserer Kunden nicht betroffen sind, wird Upbit die 342.000 ETH, die auf unbekannte Wallets transferiert wurden, aus dem eigenen Vermögen abdecken“, wie Geschäftsführer Lee Seok-woo schreibt. Außerdem wird es „mindestens zwei Wochen dauern“, bis die Auszahlungsfunktion wieder freigeschaltet ist.

Allerdings ist nicht jeder in der Krypto-Community überzeugt davon, dass der Hack auf Upbit der alleinige Grund für den plötzlichen Abschwung der Kryptomärkte ist.

So meint der in Südkorea ansässige Cointelegraph Experte Joseph Young:

„Ich denke nicht, dass der Upbit Vorfall den Bitcoin-Kurs beeinflusst hat, denn eigentlich gibt es dafür keinen Grund, da Upbit alle gestohlenen Gelder mit eigenem Vermögen ersetzt. Der Kurs könnte höchstens davon beeinflusst werden, wenn die Hacker die Gelder verkaufen, was angesichts der Menge so kurz nach dem Angriff unwahrscheinlich ist.“

Bitcoin hatte sich in den letzten Tagen ohnehin schon auf dünnem Eis bewegt, da negative Meldungen aus China die Stimmung verschlechtert hatten.

Wie Cointelegraph berichtet hatte, haben die Pekinger Aufsichtsbehörden bei mehreren chinesischen Kryptobörsen Durchsuchungen durchgeführt, was zu weltweitem Verkaufsdruck geführt hatte. Einige Anleger wollten die Gelegenheit nutzen, um auf niedrigeren Kursen anzukaufen, was unweigerlich zu weiteren Verkäufen führte.

Other factors, such as tax maneuvers and liquidity shortages, were reportedly also to blame.

Altcoins zeigen sich unbeeindruckt

Die Altcoins wurden derweil nicht besonders stark von Bitcoin nach unten gezogen. So haben sich die meisten Top-20 Kryptowährungen heute bisher kaum bewegt.

Ether (ETH), die zweitgrößte Kryptowährung und damit der größte Altcoin, verzeichnet ein leichtes Minus von 0,2%, was einen momentanen Kursstand von ca. 146 US-Dollar bedeutet.

Ether seven-day price chart

Ether 7-Tage-Kursverlauf. Quelle: Coin360

Allerdings gibt es auch klare Tagesverlierer wie Bitcoin SV (BSV) und Tezos (XTZ), die jeweils mit einem Minus von 5,3% und 6,3% deutlich an Boden verlieren. Tron (TRX) kann sich hingegen mit einem leichten Plus von 1,8% als einer der Gewinner hervortun.

Die Gesamt-Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen beläuft sich zurzeit auf 191,4 Mrd. US-Dollar, wovon 66,2% Marktanteil auf Bitcoin entfallen.

alle-live-updates zu den kryptomärkten hier