Kurz vor Start von Bitcoin-Optionen – Kennzahlen für Futures auf Höchstständen

Im Vorfeld der Markteinführung der neuen Bitcoin-Optionsscheine der CME Group erreichen die Kennzahlen für Bitcoin-Futures mehrmonatige Rekordwerte.

Laut Daten der CME vom 9. Januar hat das „Open Interest“ für die hauseigenen Bitcoin-Futures zuletzt ein Plus von fast 70% im Vergleich zum Ende 2019 erreicht. Zudem konnte das weltweite Tagesvolumen für Bitcoin-Futures vergangene Woche die 20 Mrd. US-Dollar knacken.

Interesse an Optionen befeuert Bitcoin-Futures

Das Open Interest der CME Bitcoin-Futures konnte letzte Woche rekordverdächtige Höhen erzielen. So liegt es mittlerweile nur noch unweit des bisherigen Rekordhochs aus dem Juni 2019.

Damals lag der Bitcoin-Kurs (BTC) wiederum auf seinem Jahreshoch von 13.800 US-Dollar. In den letzten Tagen hat der Kurs eine ähnliche Kletterpartie hingelegt, die einen zwischenzeitlichen Stand von 8.400 US-Dollar auf das Tableau brachte.

Bitcoin futures open interest and volume

Open Interest und Handelsvolumen der CME Bitcoin-Futures. Quelle: CME/ Twitter

Wie Cointelegraph zuletzt berichtet hatte, könnte dies dadurch bedingt sein, dass die CME neue Bitcoin-Optionen herausbringen wird. Analysten der amerikanischen Großbank JPMorgan hatten kürzlich bereits darauf hingewiesen, dass das Interesse an den CME Bitcoin-Futures zurzeit ungewöhnlich hoch ist und eine Verbindung zu den kommenden Optionsscheinen nahegelegt.

Die CME kündigt auf ihre Webseite an, dass der Start der Bitcoin-Optionen noch am heutigen Montag erfolgen könnte, vorausgesetzt, die behördliche Genehmigung dafür wird planmäßig erteilt.

Die FTX, eine Handelsplattform für Bitcoin-Derivate, hat am Samstag unterdessen ihre eigenen Bitcoin-Optionen auf den Markt gebracht.

Die Marktforscher von Skew Markets berichten derweil, dass das tägliche Handelsvolumen aller weltweiten Bitcoin-Futures am 8. Juni die 20 Mrd. US-Dollar Marke geknackt hat, was das gesteigerte Interesse an diesem Finanzprodukt zusätzlich unterstreicht.

Options-Trader sehen Halving optimistisch

Allerdings gibt Skew an, dass die eigenen Berechnungen keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben, was wiederum bedeuten könnte, dass die tatsächlichen Zahlen sogar noch etwas höher sind. Unter den Kryptobörsen dominieren Huobi, OKEx und BitMEX derzeit im Hinblick auf das Handelsvolumen.

Auf der FTX Handelsplattform gehen bereits Optionen über den Tisch, die einen Bitcoin-Kurs von 12.000 US-Dollar für einen Monat nach dem bevorstehenden „Halving“ im Mai veranschlagen. Die Optionsprämie für den etwaigen Kauf beläuft sich hierbei auf 430 US-Dollar.