Bitcoin-Kurs festigt sich nach Talfahrt bei 8.000 US-Dollar, kann Super-GAU abwenden

Mittwoch, 25. September: Bitcoin (BTC) kann am Nachmittag einen weiteren Absturz auf 7.500 US-Dollar vermeiden und wendet damit zunächst vermuteten den Super-GAU ab.

Cryptocurrency market daily overview

Marktvisualisierung von Coin360

Das Rätselraten nach einer Erklärung hat begonnen

Wie die Daten von Coin360 zeigen, hat die marktführende Kryptowährung sich am heutigen Mittwoch zwischen 8.000 – 8.500 US-Dollar eingependelt.

Zwischenzeitlich ist Bitcoin auf einigen Börsen sogar bis unter die 8.000 US-Dollar Marke abgefallen, ein negativer Höhepunkt im jüngsten „Flash Crash“ bei dem es insgesamt um fast 20% nach unten ging.

Einige Experten hatten im Vorfeld bereits gewarnt, dass es einen Absturz bis auf 7.000 US-Dollar geben könnte. Diese These hat sich aber trotz der heftigen Verluste noch nicht bewahrheitet.

Bitcoin seven-day price chart

Bitcoin 7-Tage-Kursverlauf. Quelle: Coin360

Mittlerweile wurden diverse Theorien aufgestellt, was die plötzliche Talfahrt des Marktführers ausgelöst haben könnte, eine davon verweist auf eine 1,2 Mrd. US-Dollar schwere Transaktion, die womöglich eine Panik auf den Märkten verursacht hat.

Andere Stimmen widersprechen derweil der Behauptung, dass ein Rückgang der Hashrate von Bitcoin für den Preisverfall verantwortlich ist. Wie Cointelegraph kürzlich berichtet hatte, soll es Anfang der Woche zu einem 40%igen Rückgang der Bitcoin Hashrate gekommen sein, allerdings handelte es sich hierbei jedoch um eine Fehlinterpretation der Daten.

Die wahrscheinlichste Theorie ist bisher, dass ein Zusammenhang zur bevorstehenden Halbierung der Block-Belohnung von Bitcoin besteht, die für Mai 2020 erwartet wird.

Wie der bekannte Analyst PlanB anhand eines eigenen Modells errechnet hat, soll der durchschnittliche Bitcoin-Kurs im Vorfeld zur Block-Halbierung ungefähr bei 8.285 US-Dollar liegen.

Sollte diese Berechnung stimmen, dann hat sich der Bitcoin-Kurs mit dem jüngsten Abschwung lediglich bei seinem realistischen Preis eingependelt und liegt nicht mehr über Wert.

Handelsplattform Bakkt will neue Preisfindung ausgelöst haben

Auch andere Stimmen können dem Abschwung etwas Gutes abgewinnen. Darunter auch die lang ersehnte Hanelsplattform Bakkt, die Anfang der Woche an den Start gegangen war.

Die Betreiber der Handelsplattform, auf der eine neue Form von Bitcoin-Futures angeboten wird, sind der Überzeugung, dass die Bakkt eine neue Preisfindung für Bitcoin in Gang gesetzt hat, weshalb der Zeitpunkt des Absturzes kein Zufall sei.

„Die Preisfindung findet direkt vor unseren Augen statt“, so ein Sprecher der Plattform auf Twitter, woraufhin dieser ergänzt:

„Schon am zweiten Tag unserer Inbetriebnahme landen unsere transparenten Bakkt Bitcoin-Futures auf einem Kurs von 8.560 US-Dollar.“

Damit wird impliziert, dass sich der Markt womöglich nur an die Preise der Handelsplattform angepasst hat.

Allerdings ist die Bakkt selbst in die Kritik geraten, da die bisherigen Handelsvolumen relativ niedrig waren im Vergleich zu Konkurrenzprodukten wie zum Beispiel von der Kryptobörse Binance.

Bitcoin SV stürzt mit 25% am heftigsten ab

Auch die Altcoins wurden von den heftigen Verlusten des Marktführers mit nach unten gezogen, wodurch viele große Kryptowährungen auf mehrmonatige Tiefs abgefallen sind.

Allerdings erging es nicht allen Altcoins so schlecht wie Bitcoin. XRP, die drittgrößte unter den Kryptowährungen, hat „nur“ 11,1% verloren, während für andere Coins Verluste von ca. 12% zu Buche stehen. Bitcoin kann diese Zahlen mit einem Minus von 13,5% aber noch unterbieten.

Jedoch gibt es auch Kryptowährungen, denen es deutlich schlechter ergeht als dem Marktführer, so haben Bitcoin Cash (BCH), Bitcoin SV (BSV) und EOS (EOS) allesamt mehr als 20% verloren. Bitcoin SV ist mit einem Absturz von 25% der klare Tagesverlierer in einem desaströsen Feld.

Ether (ETH), die zweitgrößte Kryptowährung und damit der größte Altcoin, muss derweil einen Abschwung von 14,3% verkraften, was dessen Kurs zuletzt auf 168 US-Dollar absenkt.

Ether seven-day price chart

Ether 7-Tage-Kursverlauf. Quelle: Coin360

Die Gesamt-Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen wurde unweigerlich in Mitleidenschaft gezogen und beläuft sich deshalb nur noch auf 221 Mrd. US-Dollar, wobei sich der Marktanteil von Bitcoin durch die jüngsten Entwicklungen auf 68,9% steigern konnte.

alle live-updates zu den kryptomärkten hier