Aussagen von Fed-Chef Jerome Powell lassen Bitcoin um 10 Prozent abstürzen

Bitcoin (BTC) hat am 11. Juli als Reaktion auf Aussagen des US-Notenbankchefs um mehr als 10% nachgegeben. Die Märkte haben damit offenbar auf die Kritik eines des US-Notebankchefs an Facebooks Libra-Projekt reagiert.

Market visualization

Marktgrafik mit freundlicher Genehmigung von Coin360

Laut Daten von Coin360 befindet sich der Großteil der Kryptowährungen am Donnerstag im Minus, Stunden nachdem der Vorsitzende der US-Notenbank, Jerome Powell, erklärte, Facebook solle sein Libra-Projekt nicht weiter entwickeln.

Libra, das als grenzüberschreitendes Zahlungsmittel geplant ist, hat Bitcoin nach der Auffassung vieler Kommentatoren in den letzten Wochen offenbar Auftrieb gegeben.

Die Reaktion auf Powells Forderungen, welche zuvor von Vertretern des US-Finanzmarktausschusses gemachten Aussagen ähneln, untermauern diese Theorie.

" Libra wirft ernste Bedenken in Bezug auf Privatsphäre, Geldwäsche, Verbraucherschutz und Finanzstabilität auf", hatte Powell in einer Rede vor einem Kongressausschuss erklärt.

"Das sind Fragen, die sorgfältig und öffentlich geklärt werden sollten."

Bis Donnerstag-Morgen war der BTC/USD-Kurs um 10,4% auf 11.530 $ zurückgegangen, nachdem er in den letzten Tagen bis auf 13.160 $ geklettert war.

Bitcoin 7-day price chart

Bitcoin - Chart der letzten 7 Tage. Quelle: Coin360

Trotz des Rückgangs bewegt sich das Paar immer noch innerhalb seines aktuellen Korridors zwischen rund 9.700 und 13.800 $, mit nach wie vor anhaltender Volatilität auf den Kryptomärkten.

Altcoins zeigten beim Einbruch von Bitcoin eine merklich schlechtere Performance, wobei mehrere Token unter den Top-20 nach Marktkapitalisierung 15% oder mehr einbüßten.

Ether (ETH), die größte Altcoin, gab ähnlich wie Bitcoin nach und fiel bis auf $272, womit die Unterstützung bei $300 erneut verloren ging.

Ether 7-day price chart

Ether - Chart der letzten 7 Tage. Quelle: Coin360

Am schlechtesten entwickelten sich Bitcoin SV (BSV) mit einem Rückgang von 17,2% und EOS (EOS) mit einem Rückgang von 20,2%.

HIER KÖNNEN SIE DIE WICHTIGSTEN KRYPTOMÄRKTE IN ECHTZEIT VERFOLGEN.