Bitcoin steigt über 5.000 Euro innerhalb von Stunden: Experten erklären die Faktoren der schlagartigen Rally

Am 3. Mai stieg der Preis für Bitcoin auf den wichtigen Märkten von rund 4.700 Euro auf über 5.000 Euro, sodass der Kryptomarkt an einem einzigen Tag mehr als 6 Mrd. Euro Gewinn erzielen konnte.

Die meisten Krypto-Assets auf dem Weltmarkt haben in der letzten Woche erheblich an Wert gewonnen

Die meisten Krypto-Assets auf dem Weltmarkt haben in der letzten Woche erheblich an Wert gewonnen

Quelle: Marktvisualisierung von Coin360

Wichtige Krypto-Assets wie Ether (ETH), Litecoin (LTC), Bitcoin Cash (BCH) und EOS verzeichneten im Vergleich zum US-Dollar Gewinne zwischen 4% und 8% und trieben die Dynamik des Kryptomarkts an.

Der Zeitpunkt der Bitcoin-Erholung ist interessant

Die abrupte Erholung des Kryptomarkts, die von den starken Aufwärtsbewegungen von Bitcoin ausgelöst wurde, war aufgrund der Kontroverse um iFinex, dem Unternehmen hinter Tether und Bitfinex, weitgehend unerwartet.

Am 25. April reichte das Büro der New Yorker Generalstaatsanwältin (NYAG) Letitia James eine Klage gegen iFinex ein. Sie bezichtigte Bitfinex der Verwendung von 800 Millionen Euro aus der Bargeldreserve von Tether, um den Verlust von 760 Millionen Euro zu „vertuschen“.

Das NYAG-Büro sagte, Bitfinex habe 760 Millionen Euro an eine „Bank“ mit Sitz in Panama namens Crypto Capital Corp gesandt, die angeblich Bankdienstleistungen für eine Vielzahl von Krypto-Börsen zur Verfügung gestellt habe, die Schwierigkeiten hatten, Dienste von großen Finanzinstituten zu erhalten.

Letztendlich soll Bitfinex die an Crypto Capital Corp. gesendeten 760 Millionen Euro nicht zurückerhalten haben, was wahrscheinlich dazu geführt hat, dass das Unternehmen 800 Millionen Euro von Tether erhalten hat.

Das offizielle, vom Büro der NYAG herausgegebene Dokument, in dem betont wird, dass der Handel zwischen Bitfinex und Tether weder den Benutzern noch Anlegern offengelegt wurde, lautet:

„Den Anträgen zufolge hat Bitfinex bereits mindestens 600 Millionen Euro aus den Reserven von Tether genommen. Diese Transaktionen, die auch den Anlegern nicht bekanntgegeben wurden, behandeln die Bargeldreserven von Tether als "Schmiergeldfonds" von Bitfinex und dienen dazu, die massiven, nicht offengelegten Verluste von Bitfinex und die Unfähigkeit, Kundenabhebungen abzuwickeln, zu Vertuschen."

Trotz der beunruhigenden Entwicklung im Fall iFinex-Bitfinex ist der Preis für Bitcoin in der vergangenen Woche von 4.582 Euro auf über 5.117 Euro gestiegen.

Was hat die Bitcoin-Rally ausgelöst?

In einem exklusiven Interview mit Cointelegraph sagte Crypto Rand, ein weithin bekannter Kryptowährungshändler und technischer Analyst, dass der Aufwärtstrend von Bitcoin und dem Rest des Marktes möglicherweise rein technisch gewesen sei.

Nach Ansicht des Analysten deuteten technische Indikatoren in den letzten zwei Wochen auf eine bullische Dynamik für Bitcoin hin. Da sich der Markt nach dem Tether-Skandal ziemlich schnell erholte, erhöhte dies wahrscheinlich das Vertrauen der bestehenden Anleger in den Markt.

„Für mich gibt es keinen grundsätzlichen Grund. Die Tether-Situation verursachte einen Shitstorm, dessen Schaden in kürzester Zeit negiert wurde. Aber auch dieser Shitstorm blieb in der Aufwärtstrend-Range-Kanalunterstützung stehen, ohne die Makrostruktur wesentlich zu schädigen. Meine Perspektive dazu ist klar. Alle Relais auf TA. [Seit] zwei Wochen sah es ziemlich bullisch aus. “

Unmittelbar nach dem General Counsel von Tether und Bitfinex, Stuart Hoegner, in einer eidesstattlichen Erklärung, die dem Obersten Gerichtshof des Staates New York vorgelegt wurde, die Lage offengelegt hat, erklärte der eToro-Chef Yoni Assia, dass der Vorfall als Katalysator für die kurzfristige Rallye von Bitcoin dienen könnte.

„Ist die Konsequenz der Nachricht ein Pump or Dump für Bitcoin? Es ist eine schlechte Nachricht, aber wenn USDT im Wert von 1,80 Mrd. Euro in BTC umgetauscht werden, steigt der Preis tatsächlich ... was für ein Dilemma. Anwalt von Tether gibt zu, dass Stablecoin jetzt zu 74% von Barmitteln und Äquivalenten unterstützt wird “, sagte Assia.

Als die Inhaber von Tether begannen, die Stablecoin für Bitcoin zu verkaufen – in Erwartung, dass der Stablecoin seine Bindung an den US-Dollar verliert – könnte dies die Nachfrage nach dem Vermögenswert auf Papier hochgetrieben haben. Anleger, die Bitcoin kauften, um entweder ihr Geld in Bitcoin zu halten oder für fiat zu verkaufen, haben die Dynamik des Vermögenswerts womöglich befeuert.

Kann Bitcoin sein aktuelles Momentum halten?

Mehrere prominente Investoren des Krypto-Universums, wie beispielsweise Vinny Lingham von Multicoin Capital, sagten, dass die Überschreitung der 5.500-Euro-Marke den offiziellen Beginn eines neuen Bullenmarktes für Bitcoin signalisieren würde. Lingham sagte:

„Der Schlüsselindikator für den Beginn eines nachhaltigen Bullenlaufs ist wahrscheinlich eine Entkopplung der Vermögenswerte von Bitcoin (d. H. die Stärke von Bitcoin schwächt andere Netzwerke oder umgekehrt). Alles andere ist nur Spekulation (vielleicht brauchen wir eine weitere Blase, um noch mehr Lektionen zu lernen?)

„Wenn wir jedoch die 5.300-Euro-Marke für BTC brechen können, wird dies wahrscheinlich den Beginn eines weiteren großen Bullenlaufs darstellen und könnte heiß und hoch laufen. Wenn es sich jedoch um reine Spekulation handelt und andere Vermögenswerte überproportional zur Wertschöpfung beitragen, endet es wahrscheinlich wieder nicht gut"!"

Die Bewertung des Kryptomarktes hat sich auf 165 Milliarden Euro erholt und stieg über Nacht um 6 Milliarden Euro

Die Bewertung des Kryptomarktes hat sich auf 165 Milliarden Euro erholt und stieg über Nacht um 6 Milliarden Euro

Quelle: coinmarketcap.com

Einige Händler der Kryptowährungsbranche bleiben jedoch angesichts der technischen und fundamentalen Faktoren des kurzfristigen Trends des Vermögens vorsichtig.

DonAlt, ein technischer Analyst für Kryptowährung, sagte zum Beispiel, dass die Bitfinex-Prämie auf die mangelnde Stabilität des Marktes hindeutet, die den Vermögenswert anfällig für einen Rückgang unter 4.500 Euro machen könnte.

Crypto Rand sagte gegenüber Cointelegraph, dass Bitcoin auf starken Widerstand stößt und dass es einige Monate dauern kann, bis der Widerstand überwunden ist. Dies legt nahe, dass der Vermögenswert kurzfristig Schwierigkeiten hat, aus der 5.300-Euro-Region auszubrechen:

„Im Moment stehen wir dem wahrscheinlich stärksten horizontalen Widerstand des gesamten Bitcoin-Diagramms gegenüber. Ich denke nicht, dass es leicht sein wird, sie zu überqueren, aber ich bin zuversichtlich, dass es in den nächsten Monaten zu einem Ausbruch kommen wird. Einen Ausbruch, der einen weiteren Bullenlauf entfalten wird. Ich beobachte einen Indikator sehr genau, um den Status von BTC in Bezug auf die Marktkapitalisierung zu verfolgen. Dieser zeigt im Moment eine deutliche Dynamik, nachdem die 900 Mrd. Euro-Marke zum ersten Mal 2019 überschritten wurde.

Seit Dezember baut sich die Dynamik auf

In den letzten Monaten war Bitcoin weitgehend von der Dynamik und technischen Faktoren abhängig, um Aufwärtsbewegungen zu erfassen.

Die mit Spannung erwartete Halbierung der Block-Belohnung, die im Mai 2020 erwartet wird, gilt als starker fundamentaler Faktor, der als solider Katalysator für die mittelfristige Preisentwicklung des Vermögenswerts dienen könnte.

Der Anstieg des Bitcoin-Gewinns im laufenden Jahr von 2.800 Euro auf 5.000 Euro dürfte jedoch mit einem plötzlichen Preisanstieg des Bitcoin-Preises von 3.700 Euro auf 4.400 Euro in der ersten Aprilwoche begonnen haben. Ursache dafür waren technische Faktoren, die durch den Anstieg des Volumens des CME Bitcoin-Futures-Marktes entstanden sind. Mati Greenspan, ein leitender Analyst bei eToro, sagte Cointelegraph in einem Interview:

„Der Kryptomarkt hat seit den Tiefs von Mitte Dezember viel an Dynamik gewonnen, und es scheint, als seien viele Händler bullisch. Der Anstieg vom 2. April schickte uns durch einige bedeutende Barrieren, und heute morgen drängen wir sogar noch weiter.“

In absehbarer Zukunft, während einige Händler Bedenken hinsichtlich der Tether-Kontroverse geäußert haben. Greenspan stellte fest, dass Investoren, wenn sie viele Tether verkaufen, wahrscheinlich Bitcoin kaufen werden, was die Nachfrage nach dem Vermögenswert weiter ansteigen lässt.

„Bei jeder Erosion des Vertrauens wird Bitcoin eher nach oben geschickt als nach unten. Im Moment sind etwa 2,5 Milliarden Euro in Tether geparkt. Wenn die Anleger sie aufgeben, werden sie wahrscheinlich nur Bitcoin kaufen.“

In den letzten Tagen ist das "Real 10" Volumen von Bitcoin , das anhand der von Bitwise Asset Management vorgestellten Methodik ermittelte tägliche Spot-Volumen von Bitcoin, auf fast 800 Mio. Euro gestiegen, basierend auf den von OnChainFX bereitgestellten Daten.

Im März berechnete Bitwise Asset Management das "Real 10" Volumen , das sich aus Börsenvolumen mit einem täglichen Bitcoin-Volumen von mindestens 900.000 Million Euro zusammensetzt, auf rund 240 Millionen Euro.

Im Vergleich zu Anfang März ist das Bitcoin-Volumen in weniger als einem Monat um mehr als 200% gestiegen.

Im November 2018 erholte sie sich von einem Panikverkauf

Der Grund für den Kampf von Bitcoin, von Januar bis März über den Stand von 5.000 USD zu steigen, war der plötzliche Preisverfall von BTC von 5.600 Euro auf 3.408 Euro Ende November letzten Jahres.

Innerhalb von zwei Wochen fiel der Preis von BTC gegenüber dem US-Dollar um fast 40 Prozent und führte dazu, dass viele Privatanleger in Panik gerieten.

„Der November-Rückgang scheint ein Kapitulationsmuster zu sein, bei dem Anleger aus Apathie und Verzweiflung heraus verkauft wurden. Nachdem das 4.500-Euro-Level gebrochen war, sahen wir sogar ein paar Panikverkäufe“, sagte Greenspan.

Es dauerte mindestens drei Monate, bis Bitcoin sauber aus dem Wert von 3.500 Euro ausbrach, und nur wenige Minuten, um von 3,750 Euro bis 4.500 Euro zu kommen.

In den kommenden Wochen werden sich die Händler wahrscheinlich auf die Bewertung verschiedener Stimuli konzentrieren, die die BTC über das entscheidende Niveau von 5.400 Euro bringen könnten.

Alex Krüger, ein Analyst für globale Märkte, stellte fest, dass der Bärentrend für 2018 zu Ende ging, als Bitcoin die Marke von 4.200 Dollar überschritten hatte und dass wahrscheinlich ein neuer Bullenmarkt bei der Marke von 5.700 Euro beginnen würde.

Einige positive fundamentale Indikatoren, die das Vertrauen der Anleger