Blockchain-Experte von PwC wird Finanzchef der Tezos Foundation

Der bisher bei PricewaterhouseCoopers (PwC) tätige Blockchain-Experte Roman Schnider wird als neuer Finanzchef und Head of Operations künftig die Tezos Foundation leiten, so eine Mitteilung der Stiftung vom 11. Juni.

Schnider war insgesamt 15 Jahre bei PwC mit dem Schwerpunkt Investment-Banking tätig und hat dort in den letzten Jahren vor allem Innovationen im Blockchain-Bereich vorangetrieben. In 2016 brachte er bei PwC Schweiz als einer der Mitgründer eine neue Abteilung für Blockchain und Kryptowährungen an den Start.

Die Tezos Foundation hebt in ihrer Medienmitteilung Schniders ausgezeichnetes Knowhow der Tezos-Technologien hervor:

“Schnider ist mit dem Tezos-Protokoll und der Stiftung besonders vertraut, da PwC Schweiz im letzten Jahr als unabhängige externe Revisionsstelle für das Finanz- und Geschäftswesen der Stiftung tätig war. Die Tezos-Stiftung ist die erste große Blockchain-Organisation, die mit einer der "Big Four" als Abschlussprüfer zusammenarbeitet.”

Tezos ist sowohl eine Plattform für Krypto-Ledgering als auch eine eigene Kryptowährung namens XTZ. Der von Tezos herausgegebene XTZ befindet sich bereits seit Monaten regelmäßig unter den Top-5-Kryptowährungen. PwC hat sich durch sein großes Engagement im Krypto-Bereich bereits einen Namen gemacht. Das Wirtschaftsprüfungsunternehmen baut sein Blockchain-Knowhow durch gezielte Einstellung ausgewiesener Experten derzeit weiter aus.