Bestätigt: Baidu und TRON kooperieren bei Cloud-Computing

Das dezentrale Internetprojekt TRON (TRX) und Chinas größter Internet-Suchanbieter Baidu werden bei der Nutzung von Ressourcen für das Cloud Computing zusammenarbeiten, wie ein offizieller Tweet der TRON Foundation gestern, am 17. Oktober, verlautbarte.

Der Tweet bestätigt eine Reihe von inoffiziellen Berichten, die seit dem 13. Oktober im Umlauf sind. Der erste Hinweis darauf, dass sich die Art der Zusammenarbeit zwischen Baidu und TRON speziell auf die Bereitstellung von Cloud-Diensten konzentrieren würde, tauchte Anfang dieser Woche auf der Nachrichseite ODaily auf. TRON hat diesen Bericht mittlerweile retweetet damit die NAchricht offiziell bestätigt.

Im Text von ODaily heißt es, dass Baidu Cloud und TRON eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit im Bereich "Basic Cloud Business" abgeschlossen haben. In dieser werde dargelegt, dass beide Parteien daran arbeiten werden, die Intercompatibilität zu maximieren und "Blockchain-Produkte zu entwickeln und zu betreiben, die auf Baidus Cloud basieren.

Die Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen konzentriert sich weiterhin auf den Kauf und die Nutzung der grundlegenden Cloud-Computing-Ressourcen von Baidu und damit nicht auf eine direkte Zusammenarbeit beim Blockchain-Geschäft.

Die Tron Foundation beschreibt in einem Tweet die Kooperation als eine Maßnahme, um Blockchain-Lösungensowohl für Anwender als auch für kleine Unternehmen zugänglicher zu machen.

ODaily erläuterte weiter, dass Baidu "zur gleichen Zeit" plane, seinen so genannten "Blockchain Commercialization Super Partner Plan v1.0" zu veröffentlichen, der sich auf die Technologieexploration und die Umsatzbeteiligung mit "kommerziellen Superpartnern" konzentriert und auf der Infrastruktur der "Super Chain" des Unternehmens basiert.

Baidu hatte die Idee der Kommerzialisierung seiner Cloud-Blockchain-Blockchain-as-a-Service (BaaS)-Plattform erstmals Ende September in einem Whitepaper zum Netzwerksystem "Super Chain" vorgestellt.

Wie bereits von Cointelegraph berichtet, hatte TRON CEO Justin Sun vor der heutigen offiziellen Bestätigung am 12. Oktober auf Twitter eine geheime "Partnerschaft" mit einem ungenannten "Branchenriesen" im Milliardenumfang angedeutet,

Einige Krypto-Beobachter kritisieren die Baidu-TRON-Vereinbarung wegen der Charakterisierung als "Partnerschaft". In einem Tweet, der mit der ODaily-Quelle vom 15. Oktober verknüpft ist, schrieb etwa der beliebte Twitter-Krypto-Beobachter Ari Paul:

"Wenn ich einen Computer kaufe, auf dem Microsoft Windows installiert ist, sollte ich nicht behaupten, eine Partnerschaft mit Microsoft eingegangen zu sein, ohne die begrenzte Natur der "Partnerschaft" klarzustellen."