Kryptomärkte leicht im Plus: Ölpreis schießt nach oben

Montag, 22. April - Nachdem die Märkte gestern schwankten, haben heute alle Top-20-Kryptowährungen über den Tag bis Redaktionsschluss ein leichtes Plus verzeichnet. Das Wachstum bewegt sich dabei zwischen einem und sieben Prozent, wie aus Daten von Coin360 hervorgeht.

Marktvisualisierung

Marktvisualisierung von Coin360

Bitcoin (BTC) ist über den Tag um etwa 0,4 Prozent nach oben geklettert liegt laut CoinMarketCap bei Redaktionsschluss bei 5.315 US-Dollar (4.724 Euro). Nach dem gestrigen Rückgang auf unter 5.260 US-Dollar (4.675 Euro) ist der Top-Coin gerade wieder über die Marke von 5.300 US-Dollar (4.711 Euro) zurückgeklettert. Er liegt aber weiterhin knapp unter seinem Wochenhoch von über 5.350 US-Dollar (4.755 Euro) vom 20. April. Bitcoin liegt dennoch fast 300 US-Dollar (267 Euro) höher als noch am 16. April. An diesem Tag ist er auf 5.026 US-Dollar (4.467 Euro) gefallen.

Ein mildes Wachstum hat Bitcoin über die Woche betrachtet auf ein solides Plus von 2,76 Prozent gebracht.

Bitcoin 7-Tage-Kurschart

Bitcoin 7-Tage-Kurschart. Quelle: CoinMarketCap

Der größte Altcoin nach Marktkapitalisierung Ethereum (ETH) ist über den Tag mit 0,8 Prozent leicht gestiegen und liegt bei etwa 171 US-Dollar (152 Euro). Der Altcoin hat eine zerklüftete und volatile Woche hinter sich. Er ist lag zwischen weniger als 160 US-Dollar (142 Euro) am 16. April und fast 177 US-Dollar (157 Euro) am 20. April. Ethereum hat sich von den gestrigen Rückgängen erholt und liegt über die Woche betrachtet nun fast 2,3 im Plus.

Ethereum 7-Tage-Kurschart

Ethereum 7-Tage-Kurschart. Quelle: CoinMarketCap

XRP hat über den Tag mit 1,7 Prozent einen etwas stärkeren Anstieg verzeichnet und liegt derzeit bei etwa 0,327 US-Dollar (0,291 Euro). Die Kursentwicklung bei diesem Vermögenswert haben über die Woche nicht mit Bitcoin und Ether korreliert. XRP hat am 18. April mit 0,34 US-Dollar (0,30 Euro) ein Wochenhoch erreicht. Nach mehreren Tagen mit durchgehenden Rückgängen ist der XRP heute stark gestiegen und hat damit seine wöchentliche Entwicklung auf minus 0,4 Prozent reduziert.

XRP 7-Tage-Kurschart

XRP 7-Tage-Kurschart. Quelle: CoinMarketCap

Die Top-10-Kryptowährungen sind fast alle im Plus. Die Ausnahmen hierbei bilden EOS, der praktisch unverändert geblieben ist, Litecoin (LTC), der ein Minus von 0,13 Prozent verzeichnete und Tether (USDT), der um 0,2 Prozent gesunken ist, und damit wieder enger am US-Dollar liegt.

Der stärkste Top-10-Performer ist der firmeneigene Börsen-Token Binance Coin (BNB). Er liegt derzeit auf Platz 7 unter den größten Kryptowährungen und ist über den Tag um 6,76 Prozent gestiegen. Damit liegt er bei Redaktionsschluss bei 24,65 US-Dollar (21,91 Euro). Cardano (ADA) hat mit 3,3 Prozent ebenfalls ein überdurchschnittliches Wachstum verzeichnet und liegt bei Redaktionsschluss bei 0,08 US-Dollar (0,07 Euro).

Die übrigen Coins unter den Top 20 sind alle im Plus: Der größte Gewinner ist dabei NEO mit einem Plus von 3,6 Prozent über den Tag - damit liegt er bei 10,86 US-Dollar (9,65 Euro). Dicht dahinter folgt Tron (TRZ) mit einem Plus von 2,3 Prozent und 0,025 US-Dollar (0,022 Euro).

Die meisten anderen Top-20-Coins verzeichnen milde Zuwächse zwischen 1 und 2 Prozent.

Die Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen liegt derzeit bei rund 178,7 Mrd. US-Dollar (158,8 Mrd. Euro). Über die Woche betrachtet ist das ein Zuwachs um 1,3 Prozent.

Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen

Gesamtmarktkapitalisierung Kryptowährungen. Quelle: CoinMarketCap

Zum Krypto- und Blockchain-Bereich gab es wieder einige interessante Entwicklungen. In einem Bericht wurde enthüllt, dass mehr Südkoreaner als je zuvor Kryptowährungen kaufen würden. Dabei gaben 7,4 Prozent der Befragten an, in die neue Anlageklasse investiert zu haben. Durchschnittlich belief sich die Investition bei jedem davon auf über 6.000 US-Dollar (5.333 Euro). Das ist im Vergleich zum Jahr 2017 ein Zuwachs um 64 Prozent.

Cointelegraph berichtete heute ebenfalls, dass die Britischen Jungferninseln - ein britisches Überseegebiet in der Karibik - sich mit einem Blockchain-Unternehmen zusammengeschlossen haben, um eine alternative Krypto-Zahlungsinfrastruktur für die Einwohner über alle Inseln hinweg zu entwickeln.

Die Futures des S&P 500 Index auf dem traditionellen Markt fiel um 0,3 Prozent (Stand: 11 Uhr (GMT+1). Der Shanghai Composite Index ging ebenfalls um 1,7 Prozent zurück. Das sei der größte Rückgang seit mehr als drei Wochen, so Bloomberg.

Die Ölpreise sind Berichten zufolge hingegen auf das höchste Niveau seit fast sechs Monaten gesprungen. Dem Anstieg ging eine Bekanntgabe der US-Regierung voraus, laut der sie die keine Sanktionsfreiheit mehr gewähren wolle, die es Käufern bisher ermöglicht hatte, iranisches Rohöl zu importieren.