Dänemark tritt EU-Blockchain-Partnerschaft bei

Dänemark hat eine Deklaration unterschrieben, um den 24 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union beizutreten, die europaweite Blockchain-Standards und Lösungen unterstützen, wie der lokale Nachrichtendienst Finans Watch am 4. Juni berichtete.

Die EU-Blockchain-Partnerschaft wurde am 10. April im Zuge des "Digitalen Tages" der Europäischen Kommission mit der Intention gegründet, die Kooperation zwischen Mitgliedsstaaten für die Entwicklung von Blockchain-Technologien zu verbessern.

Brian Mikkelsen, der dänische Minister für Industrie, Unternehmen und finanzielle Angelegenheiten sagte, nachdem er die Deklaration am Montag unterschrieben hatte, das Dänemark "das erste Land der Welt werden wird, dass Blockchain-Technologien für die Registrierung von Schiffen im dänischen Schiffsregister benutzt". Er fügte hinzu:

"Blockchain geht über Grenzen hinaus und eine gemeinsame europäische Kooperation ist essentiell, um zukunftssichere Standards und Lösungen sicherzustellen. Von daher freue ich mich sehr, dass wir nun diese Deklaration unterschrieben haben."

Mikkelson merkte außerdem an, dass der "außerhalb der Box" denkende Disruption Council Blockchain-Anwendungen für den Geschäftssektor erforscht.

Gestern, am 4 Juni kündigte eine Tochterfirma des Hafens von Abu Dhabi eine Blockchain-Lösung an, um die Effizienz in der Schiffsfahrt- und Logistik-Industrie zu verbessern. Anfang März bezeichnete der Geschäftsführer von FedEx Blockchain als die "nächste Hürde" für globale Lieferketten.

  • Folgen Sie uns auf: