HitBTC: Japanische Nutzerkonten bis zur Problemlösung in Q3 2018 "zeitweise" blockiert

Die Kryptowährungs-Börse HitBTC will erneut den Krypto-Handel für japanische Bürger anbieten, diesmal über eine "regulierte Tochterfirma", wie Cointelegraph Japan heute, am 4. Juni berichtet.

In einem Blog-Beitrag veröffentliche die laut Coinmarketcap achtgrößte Krypto-Börse der Welt gemessen am Handelsvolumen ihren Aktionsplan, nachdem die Nutzer bereits schriftlich informiert wurden, dass die Börse Konten mit einem Bezug zu Japan aufgrund von "Compliance"-Problemen einfrieren wird.

"Das Unternehmen beriet sich mit dem Regulator und es wurde entschieden, Operationen für japanische Bürger einzustellen, um den aktuellen Regulierungen zu entsprechen", heißt es in dem Post.

"Die Maßnahmen wurden als Antwort auf die neuen regulatorischen Veränderungen der japanischen Finanzdienstagentur (FSA) eingeführt und werden nur auf die in dem Land wohnhaften Bürger zutreffen."

Auch wenn nicht explizit gesagt wird, welche "Veränderungen" zu dem Schritt geführt haben, scheint die Börse schon seit einer Weile Pläne für die in Japan angebotenen Geschäfte zu entwickeln.

"In diesem Jahr begann das HitBTC-Team mit einer weltweit anerkannten japanischen Anwaltskanzlei zusammenzuarbeiten. Die Kooperation zielte darauf ab, HitBTC durch das lokale Niederlassungs- und Lizenzierungsverfahren dazu zu bringen, seine Dienste für japanische Einwohner wieder aufzunehmen", heißt es in dem Post weiter und es wird hinzugefügt, dass die Börse auf diesem Feld auch mit ungenannten "Autoritäten und regulatorischen Körpers von verschiedenen Regionen aus der ganzen Welt" in Verbindung steht.

Japan versucht seit dem 454-Mio.-Euro-Hacker-Angriff auf Coincheck im Januar den Krypto-Austausch zu formalisieren.

Nach verschiedenen Schließungen , Abhilfemaßnahmen und einem Ausverkauf der betroffenen Börse Coincheck betrachten diverse Operatoren das Land weiterhin als mögliche Erfolgsgeschichte.

Der japanische Finanzdienstgigant SBI Group eröffnete diese Woche seine erste eigene Krypto-Börse, die unter anderem in direkter Konkurrenz zu Yahoo! sowie der größten US-Börse Coinbase stehen wird.

HitBTC plant, die Operationen über seine Tochterfirma im dritten Quartal 2018 auf den Markt zu bringen.