Huobi wird erste EOS-dedizierte Börse des Unternehmens im Q1 2019 starten

Laut einer Pressemitteilung, die am 29. Dezember an Cointelegraph gesendet wurde, plant die Huobi Group, im ersten Quartal 2019 die erste Kryptowährungsbörse des Unternehmens zu starten, die für EOSbestimmt ist.

Die Börse wird Berichten zufolge von Huobi Pool, der Abteilung für Kryptowährungs-Mining der Gruppe, gestartet. Cao Fei, der CEO von Huobi Pool, bezeichnete den Start der EOS-Börse als "den nächsten logischen Schritt unseres Supports" als EOS Block Producer (BP).

Die Veröffentlichung besagt, dass die Börse den Kunden den Handel mit der Altcoin-EOS gegen mehrere andere Kryptowährungen ermöglichen wird.

Huobi ist bezügliches des Volumens laut CoinMarketCap derzeit die drittplatzierte Kryptobörse, mit einem Volumen von rund 676 Millionen Euro zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels.

Wie Cointelegraph mitteilte, kündigte die Börse kürzlich auch die Unterstützung von EOS auf dem Derivatemarkt an. Das auf dem Kryptowährungsderivatmarkt von Huobi täglich gehandelte Volumen soll ebenfalls vor kurzem die 870 Mio. Euro Marke durchbrochen haben.

Der Derivatmarkt des Unternehmens ist erst ungefähr vor einem Monat, Ende November, gestartet worden. Der Vorteil, den das Unternehmen bei der Präsentation des Marktes auf der Cryptofrontiers-Konferenz betont hat, besteht darin, dass Kunden sowohl Short- als auch Long-Positionen einnehmen können.

EOS wurde wiederholt wegen angeblicher Zentralisierung kritisiert. Vor kurzem schien Starteos, einer von EOS 'BP, seinen Token-Inhabern im Gegenzug für ihre Stimmen finanzielle Belohnungen anzubieten. Es gab auch Untersuchungen im EOS-Ökosystem, nachdem Huobi vorgeworfen wurde, in einem Korruptions-Schema verwickelt zu sein.