IOTA: Kryptobörse XERA kündigt Notierung an

IOTAs MIOTA-Token wird ab dem ersten Quartal 2020 auch auf der Kryptobörse XERA handelbar sein. Dies teilte XERA am 8. November auf Twitter mit.

XERA aktuell noch im Testbetrieb

Bei XERA handelt es sich um eine in der Beta-Phase befindliche Kryptobörse aus London, welche laut Roadmap noch vor Ende 2019 offiziell an den Start gehen soll. Als sogenannte Listing-Partner führt XERA auf seiner Webseite neben IOTA auch Power Ledger und Dash auf.

Zum Start werden laut Whitepaper lediglich Handelspaare mit Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Tether (USDT) und dem eigenen XERA Coin-Token verfügbar sein. Wie XERA auf einer FAQ-Seite schreibt, sollen auf der Handelsplattform künftig auch Security Token und Utility Token unterstützt werden.

MIOTA ist als eine der wichtigsten Kryptowährungen bereits auf einer Vielzahl wichtiger Kryptobörsen handelbar, darunter auf Binance, HitBTC, OKEx, Huobi Global und CoinEx.

Fokus auf das Internet der Dinge

Die hinter MIOTA stehende IOTA Foundation konzentriert sich aktuell auf die Verbreitung des Tokens im Bereich des Internets der Dinge (IoT). Geschlossene Partnerschaften wie die jüngst mit der Open-Source-Plattform Fiware oder dem Innovations-Dienstleister Zühlke sollen der Tangle-Technologie in diesem Sektor zum Durchbruch verhelfen.