Mike Novogratz Kryptobank Galaxy Digital will Krypto-Optionen anbieten

Die Krypto-Investment-Bank von Mike Novogratz namens Galaxy Digital erweitert ihre Dienstleistungen und bietet nun auch den Handel mit Krypto-Optionskontrakten an, wie die Branchen-Medienplattform The Block am 21. Juni berichtete.

Dem Bericht zufolge ist dieser Schritt von Galaxy Digital eine Reaktion auf die steigende Nachfrage institutioneller Investoren, um die hohe Volatilität abzumildern, die für Krypto-Vermögenswerte charakteristisch ist.

Bitcoin (BTC)-Optionen sind eine Art Krypto-Derivat, die eine weit verbreitete Methode sind, um von einem hochvolatilen Markt zu profitieren. Dabei werden Risiken, etwa durch die Minderung von Portfoliorisiken und damit verbundene Verluste bei einem Handel strategisch gemildert. Ähnlich wie in der traditionellen Finanzwelt, gibt es zwei Arten von Krypto-Optionen, die gekauft werden können - Kaufoptionen und Verkaufsoptionen. Das bedeutet, dass man sich damit ein Recht zum Kauf oder ein Recht zum Verkauf der Bestände zu einem festgelegten Kurs sichert.

Yoshi Nakamura, der globale Leiter für die Geschäftsentwicklung bei Galaxy Digital, behauptete, dass kryptobezogene Unternehmen, wie etwa Mining-Firmen und Kreditgeber in letzter Zeit verstärkt Interesse an Krypto-Optionen bekundet hätten. Die Führungskraft wollte jedoch keine konkreten Zahlen zum Wachstum des Unternehmens angeben und fügte hinzu, dass das Krypto-Optionsgeschäft von Galaxy "relativ neu" sei.

Laut einem Manager der Krypto-Investmentfirma BlockTower Capital steige die Nachfrage nach Krypto-Optionen tatsächlich an. Diese werde vor allem von Nicht-Kryptounternehmen angetrieben.

Dem Bericht zufolge ist Galaxy nicht das einzige Unternehmen, das Krypto-Optionen anbietet. Auch außerbörsliche (OTC) Handelsunternehmen, wie etwa Akuna Capital und Cumberland, die Kryptowährungshandels-Tochter von DRW Holdings LLC in Chicago, bieten solche an.

Wie bereits berichtet, ist die hohe Volatilität der Hauptgrund dafür, warum Leute sich von Kryptowährungen abgeschreckt fühlen. 31 Prozent der Befragten gaben diese an, als sie danach gefragt wurden, warum sie Krypto nicht mehr verwenden.

Indessen haben die BTC-Futures der CME, die eine weitere Art von Krypto-Derivaten sind, heute kurz die Marke von 8.795 Euro durchbrochen.