New Yorker Finanzaufsicht erteilt Robinhood und LibertyX eine BitLicense

Aktien- und Krypto-Handels-App Robinhood hat eine BitLicense für den Betrieb in New York erhalten, berichtet das DFS (New York State Department of Financial Services) am 24. Januar.

Robinhood besitzt nun die Erlaubnis zum Handel mit sieben Kryptowährungen — darunter Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Bitcoin Cash (BCH) und Litecoin (LTC) — im US-Bundesstaat New York.

Der DFS zufolge wurde Robinhood zusätzlich eine Geldübertragungslizenz erteilt.

Im vergangenen Sommer berichteten anonyme Quellen, Robinhood habe Gespräche geführt, um eine US-amerikanische Banklizenz zu erhalten. Die App ermöglichte im Februar 2018 den Zero-Fee-Handel mit Kryptowährung - mit über 1 Million Anmeldungen für den frühen Zugang - und gab bekannt, dass sie im Mai 2018 320 Millionen Euro aufbringen konnte, um ihre Krypto-Handelsplattform zu erweitern.

Berichten vom Herbst 2018 TechCrunch zufolge beabsichtigt die App einen Börsengang (Initial Public Offering). Reuters berichtet, dass Robinhood eine Bewertung von 4,9 Milliarden Euro hat.

Die DFS hat auch eine BitLicense für LibertyX genehmigt. Dies ist der erste Empfänger einer virtuellen Währungslizenz, der es Benutzern ermöglicht, Bitcoin mit Debitkarten von herkömmlichen Geldautomaten zu kaufen.

LibertyX, die ihren ersten Bitcoin-Geldautomaten im Jahr 2014 eingeführt hat, weist auf ihrer Website darauf hin, dass es Tausende von Standorten gibt, darunter Debit-Kioske und herkömmliche Geldautomaten, an denen ihre Kunden Bitcoin kaufen können.

Mit Robinhood und LibertyX hat die DFS 16 Unternehmen im Bereich der digitalen Währungen zugelassen.

Die BitLicense von New York ist eine Geschäftslizenz, die erstmals 2015 eingeführt wurde. Sie ermöglicht es den Inhabern, Kryptowährungen gemäß den vom Staat festgelegten gesetzlichen Bestimmungen zu handhaben. Bei ihrer anfänglichen Einführung drohten einige Firmen, die die scheinbar strengen Anforderungen kritisierten, den Staat zu verlassen. Darunter zählen die Krypto-Zahlungsfirma Circle, Genesis Global Trading und die Finanzdienstleistungsfirma Square.