Seven Stars Cloud geht Kooperation mit Forschungsinstitut ein

Die Seven Stars Cloud Group, Inc. (SSC), ein global agierendes Fin-Tech Unternehmen mit Fokus auf Blockchain und K.I. gestütztes Management von digitalen Wertanlagen, ist eine Partnerschaft mit dem China Venture Capital Research Institute (CVCRI) eingegangen. Dies geht aus einer Pressemitteilung vom 23. Juli hervor. Die Zusammenarbeit soll der SSC ermöglichen, das eigene Portfolio an Dienstleistungen für digitale Wertanlagen zu erweitern.

Mit der Kooperation ist die SSC in der Lage ein vollumfängliches Ökosystem für digitale Wertanlagen zu schaffen. Zu den angestrebten Dienstleistungen zählen: „die Zersplitterung von Wertanlagen per Blockchain, Verbriefung und Tokenisierung dieser, sowie der Vertrieb und Handel über Banken und Netzwerke von Wertpapierhändlern in China, wobei eine Möglichkeit zur globalen Ausweitung bestehen soll.“  

Das enge Verhältnis des CVCRI zur chinesischen Regierung und den Aufsichtsbehörden soll dabei helfen, die Zersplitterung und Verbriefung von einer Reihe neuer festverzinster Wertpapier-Klassen zu ermöglichen und diese auf von der Regierung designierten Börsen (in China) verfügbar zu machen.

Außerdem will die SSC die Tokenisierung bestehender Wertanlagen-Klassen, wie zum Beispiel die sogenannten Real Estate Investment Trusts (ähnlich Immobilienfonds) oder Forderungsbesicherte Wertpapiere, vornehmen. Diese Wertanlagen können schon auf Digitalbörsen gehandelt werden.

Die SSC argumentiert, dass ihr Vorgehen womöglich „schwer zu liquidierende Teile“ von chinesischen Investment-Fonds verfügbar machen könnte. Diese 73.854 Fonds an verwaltetem Vermögen betragen Berichten zufolge ca. 1,88 Bio. $ (Stand Juni 2018).     

Eine Blockchain basierte Plattform namens Velocity Ledger ("VL") zur Herausgabe von Wertpapier-Tokens und zum Handel auf dem Sekundärmarkt soll benutzt werden, um eine Reihe neuer Investitionsprodukte zu kreieren.

Die Ankündigung von SSC reiht sich ein mit anderen Initiativen, die scheinbar darauf abzielen, Blockchain in der chinesischen Finanzbranche zu etablieren.

Vor dem Hintergrund der öffentlichen Unterstützung durch Chinas Präsidenten Xi Jinping hat der Vorsitzende des chinesischen Ministeriums für Informationstechnologie kürzlich die Integration von Blockchain über alle Bereiche von Wirtschaft und Gesellschaft hinweg gefordert.

Des Weiteren kündigte China diesen Monat an, dass es die Führung einer internationalen Forschungsgruppe zur Standardisierung von Blockchain-Technologie und dem Internet der Dinge (IoT) übernehmen wolle.

Am heutigen Tag hat die Stadt Nanjing einen 10 Mrd. Yuan (1,48 Mrd. $) schweren Investment-Fonds zur Förderung von Blockchain-Projekten und der Tokenisierung der Wirtschaft ins Leben gerufen.