Snoop Dogg macht bei Exklusiv-Veranstaltung in New York Promo für Ripple

Ripple veranstaltet am 15. Mai in New York ein VIP-Treffen mit dem Titel "XRP Community Night" bei dem de Rapper Snoop Dog auftreten wird, kündigte das Unternehmen am Dienstag, den 24. April an.

Die Veranstaltung ist nur für geladene Gäste gedacht, aber es finden auch zwei Twitter-Wettbewerbe statt, bei denen die Teilnehmer um zehn Tickets wetteifern können: "Twitter Trivia" am 26. April und "Make the Meme" am 2. Mai.

Wie Ripple sagt, sei die "besondere Nacht" ein Dankeschön an diejenigen, die das Unternehmen bei der Entwicklung der XRP Ledger- und xRapid-Plattform unterstützen, sowie an alle, die "gute Worte über die vielen Vorteile von Ripple verbreiten".

Auf den sozialen Medien halten sich Befürworter und Kritiker, wie zu erwarten war, die Waage. Es gibt aber auch eher gleichgültige Bekundungen wie die des folgenden Twitter-Nutzers.

Es ist nicht der erste Streifzug des Showbiz in die Krypto-Sphäre. Kürzlich erschien der Sänger Lionel Richie in einer Super Bowl-Fernsehwerbung für Bitcoin-Futures, der ehemalige Liverpooler Fußballstar Michael Owen lancierte bereits sein eigenes Token, und die Erbin und Reality-TV-Star Paris Hilton unterstützte im vergangenen Jahr die ICO von LydianCoin.

Die US Securities and Exchange Commission (SEC) hat Anfang des Monats einen hochkarätigen ICO-Betrug zunichte gemacht, der von Boxchampion Floyd Mayweather und DJ Khaled unterstützt wurde. Im November hatte die SEC Bedenken geäußert, dass die Unterstützung von ICOs durch Prominente in bestimmten Fällen illegal sein könnte.

  • Folgen Sie uns auf: